Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Erdung Generator

  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Beiträge
    226

    Standard Erdung Generator

    Habe heute meinen Generator erstmalig in Betrieb genommen und in der Betriebsanleitung über die Erdung mit Erdspieß gelesen. Da ich den Generator in einer "Motorradkiste" betreiben werde, frage ich mich, ob die Erdung auch über die Fahrzeugmasse (Rahmen) vorgenommen werden kann? Bitte die "Funkenschuster" um Auskunft.

    LG Karl

  2. #2
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    2.010

    Standard

    Zitat Zitat von Karl Schmidhuber Beitrag anzeigen
    frage ich mich, ob die Erdung auch über die Fahrzeugmasse (Rahmen) vorgenommen werden kann?

    hallo!

    nein , das fahrzeug steht auf gummi (reifen). wo sollte da die erdung sein.
    fahrzeug masse hat nichts mit erdung zu tun.

    erdung = ERDE, sonst wäre es ein gummung = GUMMI

    erklärung erdung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdung

    fahrzeug: masse = keine gewichtsangabe sondern minus der batterie, die am fahrzeugrahmen anliegt um den stromfluss zu ermöglichen. technisch von + nach - , physikalisch von - nach +.

    lg

  3. #3
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Österreich. Stmk
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo!
    das Fahrzeug steht auf Gummi (Reifen). wo sollte da die Erdung sein.
    Der Ständer auf dem ein Motorrad steht ist meistens nicht aus Gummi.
    Würde trotzdem einen eigenen Erdspieß verwenden.
    LG Peter Hilde und Rici mit Honda CRV und Dethleffs Camper 500SK unterwegs

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    2.010

    Standard

    Zitat Zitat von Peter 45 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    das Fahrzeug steht auf Gummi (Reifen). wo sollte da die Erdung sein.
    Der Ständer auf dem ein Motorrad steht ist meistens nicht aus Gummi.
    Würde trotzdem einen eigenen Erdspieß verwenden.
    was soll er mit einem generator am motorrad???

    Zitat Zitat von Karl Schmidhuber Beitrag anzeigen
    Da ich den Generator in einer "Motorradkiste" betreiben werde,
    eine motorradkiste ist eine transportkiste in der sich ein motorrad befindet oder eben dann ein generator.

    lg

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2009
    Ort
    Parschlug bei Kapfenberg
    Beiträge
    215

    Cool

    wenn du über die außensteckdose anschließt fährst du inselbetrieb und wenn der generator über einenFI schutzschalter verfügt müsste er bei einem fehlerstrom auslösen chassis sollte man auf die erde klemmen der erdspieß hilft dir nur wenn ein fuß auf dem boden steht und der zweite noch auf der treppe da könntest du eine schrittspannung bekommen ist mir auf einem cp mal passiert wo der FI defekt war hab dann vom chasis zur erde 70 volt gemessen allerdings keinen großen strom

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    Österreich, Pielachtal das Dirndltal
    Beiträge
    4.120
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    servus,

    also ich würde mit einem 16mm^2 kabel einen erdschluß vom chassis zum boden herstellen und die erdungsklemme des generators mit dem leiterrahmen des fahrzeuges verbinden, achtung die stellen der kontakte sollten blank sein.

    das mit der schrittspannung usw ist nicht relevant bei geerdeten fahrzeugen, außerdem gibt es diese spannung nur bei blitzeinschlägen und hochspannungen, die vorher beschriebene schrittspannung war einfach unglückliches berühren zweier verschiedener potentiale.

    ein betreiben ohne erdung kann eventuell zu komischen reaktione mancher elektorinscher geräte kommen, muß jedoch nicht sein, da die fahrzeugmasse do erheblich ist gegenüber der generatorleistung, wenn alles super gemacht ist funzts auch ohne erdung da auch reisebuse einen generator laufen haben und während der fahrt ebenfalls nicht geerdet sind.
    so long Mathias (45),Tamara(fast 50),Tobias(17), Jakob(15) und Dionysos(1)
    aus Kirchberg an der Pielach
    im Euramobil Sport 665 HB

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Hallo!

    Mein Honda ist im Hänger fixiert, Kabel an die Außendose, Start und fertig. Habe keinen Erdspieß oder ähnliches und auch nie Probleme gehabt.

    Kurt
    Niederösterreich

    Verwandte sind wie Ratten, was sie nicht fressen oder saufen, schleppen sie weg.

    PMR Kanal 2, CTCSS 8

  8. #8
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Graz-Österreich.
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von Karl Schmidhuber Beitrag anzeigen
    Habe heute meinen Generator erstmalig in Betrieb genommen und in der Betriebsanleitung über die Erdung mit Erdspieß gelesen. Da ich den Generator in einer "Motorradkiste" betreiben werde, frage ich mich, ob die Erdung auch über die Fahrzeugmasse (Rahmen) vorgenommen werden kann? Bitte die "Funkenschuster" um Auskunft.

    LG Karl
    hallo....

    eine " erdung " hat nun ned unbedingt was mit der klassischen erde zu tun....oder eigentlich nur dann, wenn bei den endabnehmern ( steckdosen ) auch eine klassische erdverbindung ( wie bei einer hausinstallation.. erdungsband am grundstück ... zb ) vorhanden ist.

    die hier angesprochene " problematik " verhält sich doch etwas anders...

    das verbinden der generatormasse mit einem erdspieß macht nur sinn, wenn auch die schon oben erwähnten " endverbraucher " ( schukodosen im womo ) mit ihren schutzkontakt ( erdanschluss ) eine gut leitende verbindung mit der erde... sprich boden auf dem das womo steht haben...

    wobei noch zu erwähnen wäre.... hat der generator keinen fi ( fehlerstromschutzschalter ) so sollte das womo zumindest einen besitzen....
    es geht ja schlussendlich darum, schon bei einem relativ kleinen fehlerstrom die anlage spannungsfrei zu machen...

    in diesem falle müsste auch die " motorradtransportkiste UND das womo mit einem erdspieß ausgerüstet sein...( den auch der fehlerstrom benötigt ein klar definiertes potential wo er hinfließen soll )...

    dagegen lässt sich in dieser anwendung sehr wohl ohne erdspieß auskommen....
    WICHTIG ist eine gut leitende verbindung zwischen generator-transportkiste ( masse ) und womo ( masse )...

    UND AUF ALLE FÄLLE EIN FI..... die im normalfall verbauten leitungsschutzschalter ( +/- 16 ampere ) sind bei einem erdschluss/fehlerstrom kein ausreichendes schutzsystem...

    lg
    willi
    " think for yourself, question authority. "
    ( timothy leary )


Ähnliche Themen

  1. Stromerzeuger-Generator
    Von Schani im Forum Fahrzeuge & Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 12:17
  2. Schwacher Generator für's zelten?
    Von Seeed im Forum Fahrzeuge & Technik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 23:10
  3. FRAGE - GENERATOR
    Von panman im Forum Fahrzeuge & Technik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 08:43
  4. countdown-generator (deutsch: tage-bis???-zähler)
    Von rimoristi im Forum Small Talk & Gemeinschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 13:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •