Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Probleme mit Fahrradschutzhülle

  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    24

    Standard Probleme mit Fahrradschutzhülle

    Hallo,

    Ich habe das Problem, dass wir unsere beiden E-Mountainbikes erst heute (verspätet) geliefert bekamen und morgen nach Italien fahren wollen. Fahrradhülle hatte ich mir extra die teure von Thule gekauft für 2-3 Räder, damit dann sicher alles passt. Aber es passt nicht: Die Schutzhülle passt nicht einmal ansatzweise über die 2 Räder drüber.

    Fahrzeug ist ein Fiat Ducato und es wird der Fiama Carry-Bike M00 Fahrradträger verwendet. Es sollte möglich sein, die Schutzhülle ohne Leiter zu montieren. Wir haben ein kleines Klappstockerl (20cm) mit. Für mehr ist leider kein Platz.

    Morgen in der Früh wollten wir eigentlich losfahren. Ich weiß, alles ziemlich knapp und dadurch sicher nicht ideal. Aber es gab halt Lieferverzögerungen bei den Bikes und so konnte ich die Schutzhülle nicht eher ausprobieren.

    Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll:

    Variante A) Morgen ohne Hülle losfahren und irgendwo noch von der A10 abfahren und eine andere Hülle besorgen. Nur was wenn ich nichts passendes finde? Nachdem ich 2 linke Hände habe, wäre es mir fast am liebsten wenn es ein Geschäft gäbe, die das gleich auch montieren. Für diese Leistung würde ich natürlich extra bezahlen. Weiß zufällig jemand was es da so empfehlenswertes gibt? Falle Camping hätte ich gefunden, die werde ich morgen gleich anrufen. Aber sonst? Fritz Berger in Salzburg hat lt. Website am 22.05. geschlossen.

    Variante B) Ohne Hülle losfahren und das Italienschild (aus Alu) ohne Hülle montieren. Nur würde es dann am hinteren E-MTB scheuern und einen Schaden verursachen. Gibt es hier vielleicht irgendeinen Trick? Und wie schnell geht so ein E-MTB bei Regen kaputt?

    Was würdet ihr machen?

    Vielen Dank schon mal und sorry für meine Dummheit und Unerfahrenheit. Ist das erste Mal, dass wir mit Rädern losfahren wollen. Und ich weiß, sicher nicht ideal so kurzfristig. Aber die Bikes sind ~8 Wochen zu spät gekommen.

  2. #2
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Römerhauptstadt Favianis :-))
    Beiträge
    4.198

    Standard

    variante b und an der hinterseite der tafel ein
    handtuch oder ähnliches montieren...
    lg von Angela, Wolfgang und Kelly unterwegs mit WoWa Fendt Saphir 465sfb gezogen von Ford Kuga

    seit dem 5.forumstreffen bei jedem treffen dabei ....


  3. #3
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Ein E-Bike, das Regen nicht verträgt, ist ohnehin zum Wegwerfen. Also kannst du auch ohne Hülle fahren. Du kannst, wie schon geschrieben, etwas als Scheuerschutz unterlegen. Ob die Hülle als Scheuerschutz reicht, bezweifle ich ohnehin. Die ist ja nur als Schutz von Wasser und Staub da. Mach dir also keine Sorgen, es geht leicht auch so!

    lg!
    georgf.

  4. #4
    Registriert seit
    08.12.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    487

    Standard

    Servus PV,

    wozu hättest du die Hülle denn gedacht?
    Staub-, Sonnen-, Regen, Diebstahlschutz?
    Ich bin noch nie mit irgendeiner Hülle gefahren und meine Fahrräder haben dadurch nicht gelitten.
    Daher plädiere ich auch auf Antwort "B".

    LG
    loup
    Analog ist das neue Bio.

  5. #5
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    24

    Standard

    Vielen lieben Dank für eure Antworten!

    Meine Frau hat mich heute Früh dazu "überredet", einen Tag später zu fahren und es weiter zu versuchen. Und siehe da: nach stundenlangem Probieren und sanfter Gewalt zu viert ging die Hülle jetzt drüber. Und wir haben auch schon einen Weg gefunden, ihn innerhalb von 1h zu zweit rauf zu bekommen, wenn wir ein Paddel zur Hilfe nehmen. Das müssen wir jetzt halt immer mitnehmen, auch wenn wir gar keines brauchen

    Interessant, dass ihr alle ohne Hülle fahrt. Das hätte ich mir nicht gedacht. Aber gut zu wissen. Vermutlich schmeiß ich die Hülle nach ein paarmal auf- und abnehmen auch ins Eck

    @loup:
    Hauptsächlich hatte ich an Schutz gegen Korrosion und Verschmutzung gedacht.

    Also, danke euch allen und habt eine schöne Zeit!

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Korrosion ist bei unseren Rädern im Winter ein Thema. Das meiste dürfte das Streusalz anrichten. Mein Alltagsradl, seit 33 Jahren im Dauereinsatz, früher auch als MTB und auf Touren, hält noch immer, sogar im Ganzjahresbetrieb. Die Räder, die im Winter in der Garage schlafen, verschleißen dagegen sehr wenig. Radln halten eine Menge aus!

    Pedelecs haben wir allerdings keine. Aber die elektronischen Teile müssen ohnehin gut gekapselt sein.

    lg!
    georgf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •