Zurück   Campingforum Österreich > Rubriken im Österreichischen Campingforum: > Plätze & Reisen
CampingForum CampingFotos CampingTermine CampingChat
Registrieren Mitglieder Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.06.2006, 06:12
muk muk ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Ort: Österreich.
Beiträge: 56
Standard Hunde in Norwegen, Schweden u. Finnland

Hallo Zusammen !

Knapp noch 5 Wochen trennen uns von unserem Skandinavienurlaub. Route schon geplant und das Reisefieber steigt.

Da wir auch unseren Hund mitnehmen bräuchten wir aber noch ein paar
Tipps.

Sämtlichen Impfungen, die Bluttestuntersuchung und die Entwurmung vor der Abfahrt, alles bereits veranlasst oder schon fix geplant. Nur wie lief´ es bei Euch mit der Entwurmung nach der Einreise in Norwegen?

Könntet Ihr uns da bitte Weiterhelfen.

Habt Ihr Euren Hund an der Grenze mit Impfpass vorgeführt?

Bitte um rasche Antworten.

LG
Karin

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2006, 15:44
Benutzerbild von planta
planta planta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2003
Ort: Österreich.Wien
Beiträge: 1.143
Standard

Hallo Muk!


Vieleicht kann das helfen.
Wenn nicht hats nicht geschaded

Viele Grüße unsd schöne Reise
planta



Rückreise aus Nicht-EU-Ländern
"Bei der Rückreise aus Drittländern ist zu beachten, daß es zwei Kategorien von Ländern gibt:
Einerseits sind dies Drittländer mit einem vergleichbar günstigen Tollwutstatus, die von der EU gleichgestellt oder nach Antragstellung gelistet wurden (gleichgestellt: EU-Nachbarländer wie z. B. die Schweiz, Norwegen; gelistet: z. B. Japan, Kroatien, USA).
Andererseits gibt es nicht gelistete Drittländer mit einem schlechteren oder unbekannten Status. Hierzu gehören auch beliebte Reiseziele wie die Türkei, Marokko, Tunesien, Ägypten oder die Dominikanische Republik.
Bei der Rückreise aus gleichgestellten und gelisteten Drittländern gelten dieselben Bestimmungen wie für das Reisen innerhalb der EU. Bei der Rückreise aus nicht gelisteten Drittländern muß zusätzlich zu den üblichen Anforderungen der Tollwutimpfschutz in einer Blutprobe nachgewiesen werden, die der Tierarzt entnimmt und an ein dafür zugelassenes Labor einsendet.
Diese Antikörpertiter-Bestimmung sollte unbedingt in Deutschland vor Antritt der Reise erfolgen – anderenfalls muß nämlich eine 3-monatige Frist vor der Wiedereinreise eingehalten werden."

Die dafür erforderliche Blutprobe kann nur von sehr wenigen marokkanischen Tierärzten entnommen werden und wird anschließend im Regelfalle an ein von der EU anerkanntes Labor in Frankreich geschickt. Alles in allem können sich hier Wartezeiten von bis zu 3 Monaten ergeben, bis der Laborbefund vorliegt. Ohne gültige Antikörpertiter-Bestimmung gibt es legal keine Einreisemöglichkeit.

"Die Antikörpertiter-Bestimmung wird von der EU für die Rückreise und Einreise aus den nicht gelisteten Drittländern verlangt, um das Einschleppen von Tollwut wirklich sicher zu verhindern. Auch die EU-Länder mit Sonderregeln, die selber frei von Tollwut sind, fordern diesen Bluttest.
Das Blut wird vom ermächtigten Tierarzt entnommen, und zwar mindestens 30 Tage nach der Impfung.
Die Untersuchung muß in einem, von der EU dafür zugelassenen Labor erfolgen. Das Ergebnis wird vom Tierarzt in den Heimtierausweis eingetragen. Zwischen Blutentnahme und Einreise ist eine Frist von 3 (Drittländer) bis zu 6 Monaten (EU-Länder mit Sonderregeln) einzuhalten; wird der Test vor einer Drittlandreise schon in Deutschland durchgeführt, entfällt die 3-monatige Wartefrist vor der Wiedereinreise. Der Bluttest ist nur einmalig im Leben eines Tieres erforderlich, wenn danach der Impfschutz reg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2006, 18:10
Benutzerbild von igPuk
igPuk igPuk ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2004
Ort: Österreich.
Beiträge: 459
Standard

Hallo Karin,
Ihr fragt doch schon seit 2 Jahren in div. Foren, müsstet doch bereits alles wissen.

Wozu wollt Ihr Euren Hund in Norwegen noch einmal entwurmen lassen?
Ihr reist doch sicher über Schweden ein und macht nicht die lange Überfahrt mit Hund direkt nach Norwegen. Dann gelten die schwedischen Bestimmungen (erste Einreise nach Skandinavien) und außerdem kann niemand kontrollieren, wie lange Ihr schon in Norwegen seid (es heißt: innerhalb von 10 Tagen). Stand für uns auch nie zur Debatte, weil wir sowieso immer von N nach S und umgekehrt wechselten.

Falls es irgendwo - eher nur auf bekannten und großen Grenzen, z.B. Svinesund - zu einer Kontrolle kommen sollte, ist es wichtig, dass Ihr alle Papiere mithabt: EU-Heimtierausweis,Tollwutantikörper-Bestätigung von der Mödlinger Untersuchungsanstalt und die Bestätigung Eures Tierarztes über die Entwurmung mit dem bestimmten Präparat (Spritze)max. 10 Tage vor der Einreise.

Wir wünschen Euch eine schöne, erlebnisreiche Reise.


Allzeit gute Fahrt und erlebnisreiche Urlaube wünschen igPuk aus Fohnsdorf
http://home.twin.at/asirgoro/




Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.02.2008, 08:32
Ossi1 Ossi1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2006
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von igPuk Beitrag anzeigen
Hallo Karin,
(erste Einreise nach Skandinavien) und außerdem kann niemand kontrollieren, wie lange Ihr schon in Norwegen seid (es heißt: innerhalb von 10 Tagen). Stand für uns auch nie zur Debatte, weil wir sowieso immer von N nach S und umgekehrt wechselten.

Falls es irgendwo - eher nur auf bekannten und großen Grenzen, z.B. Svinesund - zu einer Kontrolle kommen sollte, ist es wichtig, dass Ihr alle Papiere mithabt: EU-Heimtierausweis,Tollwutantikörper-Bestätigung von der Mödlinger Untersuchungsanstalt und die Bestätigung Eures Tierarztes über die Entwurmung mit dem bestimmten Präparat (Spritze)max. 10 Tage vor der Einreise.

Wir wünschen Euch eine schöne, erlebnisreiche Reise.


Allzeit gute Fahrt und erlebnisreiche Urlaube wünschen igPuk aus Fohnsdorf
http://home.twin.at/asirgoro/


Die Bestätigung des Tierarztes hat sicher ein Datum oder?
__________________
Liebe Grüße von Ossi1 aus OÖ
"Mach deine Pläne mit Menschen die auf dem selben Weg wandeln wie du - Chinesisches Sprichwort"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.02.2008, 10:11
muk muk ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Ort: Österreich.
Beiträge: 56
Standard

Hallo Ossi !

Bestätigung des Tierarztes hat ein Datum.
Ich habe von meinem Tierarzt jedoch die Tabletten mitbekommen, die man zur Entwurmung benötigt.
Habe sie dann ordnungsgemäß nach der Frist einfach verabreicht.
Wir wurden sogar einmal am Grenzübergang von Schweden (Kiruna ) Richtung Norwegen (Narvik) kontrolliert. Aber der Grenzbeamte war mehr an Spirituosen als an unserem Schäferhund interessiert.
In großen und ganzen ist die Angelegenheit wenn einmal der Tollwutt-Titanachweis gemacht relativ einfach. Einfach immer im vorgesehen Rahmen, sprich 1 Jahr, Impfauffrischung und schon braucht man es kein zweites Mal mehr machen. Entwurmung vor der Abreise und los gehts.
Wir wollen ja heuer auch wieder nach Norwegen. Hoffentlich kommt uns nichts dazwischen.
Liebe Grüße
Karin aus Zeltweg
Mit Zitat antworten


Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FINNLAND admin Link-Verzeichnis für Reiseberichte 4 19.03.2008 17:56
norwegen ev. finnland von AUT aus christophersn Plätze & Reisen 13 21.01.2007 08:33
Einfuhr Norwegen ,Schweden gerry und christa Plätze & Reisen 21 17.01.2007 17:20
Finnland wir kommen muk Plätze & Reisen 6 07.08.2006 15:47
Einreise mit Hund in Schweden, Norwegen, Finnland muk Plätze & Reisen 6 14.03.2006 16:00




powered by Camping.Info GmbH