Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: WURMI (Schraubheringe)

  1. #1
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    114

    Standard WURMI (Schraubheringe)

    Hallo zusammen!

    Hat irgend wer von euch Erfahrung mit diesen Dingern?
    Vor allem in Kroatien wo die Erde hart wie Beton ist?

    Zur Info wer Wurmi nicht kennt: Heringe die aussehen wie große Schrauben die man mit einem Akkuschrauber in die Erde dreht. Schrauben statt hämmern. Gibt es in Kunststoff oder Alu.

    Fakt ist, dass ich heuer richtige Heringe einkaufen werde. Das Wurmi-System würde mich anlachen. aber......

    Danke



    Robert 35, Niklas 7, Johannes 6, Anja 33 und Jaqueline 9
    Robert 40, Niklas 12, Johannes 11, Anja 38 und Jaqueline 14

  2. #2
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.049

    Standard

    @wir5
    Erfahrung mit den "Wurmis" haben wir auch nicht. Wir haben sie gerade gekauft, da wir viel Gutes über sie gehört haben und sie uns bei näherer Begutachtung vielversprechend anlachten. Wenn du neue Heringe kaufen mußt, solltest du es vielleicht schon in Erwägung ziehen. Nicht jetzt normale kaufen und im Herbst die Wurmis. Punkto Kroatien stell ich mir vor, daß schrauben leichter geht als hämmern. Mal sehen, welche Meinung andere Mitglieder haben. Bei uns geht es meist nach Italien oder Österreich, also meist Sand oder Wiese.

    Liebe Grüße von der Stefferl unterwegs mit Fiat Marea und im Urlaub mit Adria Adora am Haken. Am Beifahrersitz Peter.

  3. #3
    Registriert seit
    14.11.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    145

    Standard

    Hallo wir5
    Da gabs schon mal Beiträge, gehe mal auf suchen und gebe "Wurmi" ein
    http://www.campsite.at/forum/topic.asp?TOPIC_ID=2922

    Nimm doch normale Holzschrauben 8x120 geht auch, sind nicht aus plastik oder Alu und billiger.
    Gruß @Harry

    Mittelfranken

    Ich bin für das verantwortlich was ich sage, nicht was du denkst.

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    114

    Standard

    Im Katalog Wohnwagen Pusch 2006 auf Seite 77 wird ein Einsteiger-Set um 65 Euro angeboten(40 Schrauben,40 Klips, + Adapter für Akkuschrauber, alles in Tasche)

    Wenn ich bedenke, dass 2 Stk. Heringe verzinkt 4,95 Euro kosten sollen, finde ich das Wurmi-Set gar nicht so teuer. Natürlich relativ betrachtet.

    Unterwegs mit Multivan T5 4Motion und WW-Hobby Exzelent



    Robert 35, Niklas 7, Johannes 6, Anja 33 und Jaqueline 9

  5. #5
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    106

    Standard

    quote:
    Hallo zusammen!

    Hat irgend wer von euch Erfahrung mit diesen Dingern?
    Vor allem in Kroatien wo die Erde hart wie Beton ist?

    Zur Info wer Wurmi nicht kennt: Heringe die aussehen wie große Schrauben die man mit einem Akkuschrauber in die Erde dreht. Schrauben statt hämmern. Gibt es in Kunststoff oder Alu.

    Fakt ist, dass ich heuer richtige Heringe einkaufen werde. Das Wurmi-System würde mich anlachen. aber......

    Danke



    Robert 35, Niklas 7, Johannes 6, Anja 33 und Jaqueline 9
    Hallo Robert!
    Habe die Wurmi schon ca 3 Jahre und bin sehr zufrieden.Ob sie in Kroatien bei harten Boden auch zu verwenden sind kann ich nicht sagen. Habe aber auch normale Heringe auch immer mit, da es vorkommt daß der Boden auch in Österr. wo ich hauptsächlich Urlaube einmal hart oder es ist irgendwas im Boden so das diese Dinger(Wurmi) nicht reingehen wollen
    L.g

    jo

    +Mazda MPV
    Skype: bueroehemann

  6. #6
    Registriert seit
    24.08.2005
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    92

    Standard

    Hallo Robert
    Ich verwende schon seit Jahren für alle Böden normale 200x5 mm Eisennägel mit einer Beilagscheibe damit man die Zeltschnüre oder Gummi sicher einhängen kann. Es kann manchmal passieren bei felsigem Boden ,daß man den Nagel nicht mehr heraus bringt, aber die kosten ja fast nichts .
    Viele Grüße Helmuth

    http://img226.imageshack.us/img226/6683/wirzwei4mz.jpg

  7. #7
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    61

    Standard

    @wir5

    Wir verwenden mit Begeisterung das Wurmi Einsteigerset und einen Akkuschrauber.

    Für Kroatien haben wir noch zusätzlich als Befestigung einen Gurt(über die ganze Vorzeltlänge) mit zwei langen Erdspießen und einige große Steine für eine ausreichende Sturmsicherung.

    lg Gerhard

    Gerhard unterwegs mit 4 Mädel's im Landcruiser & Wilk Stern700

  8. #8
    Registriert seit
    02.12.2002
    Beiträge
    1.898

    Standard

    quote:
    Hallo Robert
    Ich verwende schon seit Jahren für alle Böden normale 200x5 mm Eisennägel mit einer Beilagscheibe damit man die Zeltschnüre oder Gummi sicher einhängen kann. Es kann manchmal passieren bei felsigem Boden ,daß man den Nagel nicht mehr heraus bringt, aber die kosten ja fast nichts .
    Viele Grüße Helmuth

    In einen anderen Forum hat jemand anstatt der Wurmi vorgeschlagen, so lange Holzschrauben zu nehmen, die sind zwar etwas schwerer, dafür billiger und unverwüstlich.

    Viele Grüsse

    Willipitschen
    Aus der Kaiserstadt Karl des Grossen
    Aix la Chapelle
    Wers nicht kennt, Aachen

  9. #9
    Registriert seit
    26.03.2004
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Wir haben die Wurmis seit 3 Jahren (oder 2?) - wir sind absolut zufrieden - sind ruck-zuck mit dem Akkuschrauber drinnen und vor allem ohne Kreuz verrenken wieder draussen. Beim REIN-bohren muss man aufpassen nicht zu viel Power zu geben sonst reißt mal einer - lieber langsam drehen.

    Ich geb sie nicht mehr her - sind zwar nicht billig aber leicht und super praktisch.

    lupo

  10. #10
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    2.667

    Standard

    Hi!

    Eine Anregung. Wie wärs mit Torstahl. Einige Rest mit der Flex abgelängt, gespitzt, gebogen, fertig. Kostet nichts und hält bombenfest in festen und steinigen Böden.

    Kurt

    ----------------------------
    Niederösterreich



    Alle reden vom URLAUB. Wir haben nicht mal das Geld zum DAHEIMBLEIBEN

  11. #11
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    67

    Standard

    Verwende in Kroatien nur Heringe Marke Eigenbau: Betoneisen mit Flex abschneiden, spitzen,oben Quereisen anschweißen.
    Wenn sie nicht aus dem Boden wollen, mit dem Auto herausziehen.


  12. #12
    Registriert seit
    27.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.973

    Standard

    Na ja, man kanns übertreiben auch. Als nächstes kommt dann Beton?
    <img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle><img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>

    Schönen Gruß
    aus Wien 11
    Ernstl 39,Babsi 36. Kinder? Ja, ein halbes Duzend!

    Citroen Evasion 1,9TD 90PS mit Hobby DeLuxe 530TK

  13. #13
    Registriert seit
    02.12.2002
    Beiträge
    1.898

    Standard

    die gehen in jeden Boden sind billiger und brechen nicht



    Viele Grüsse

    Willipitschen
    Aus der Kaiserstadt Karl des Grossen
    Aix la Chapelle
    Wers nicht kennt, Aachen

  14. #14
    Registriert seit
    18.05.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo!!
    Ich verwende die Wurmis erst seit voriges Jahr und bin begeistert.War damit in Kazela(Kroatien).War harter Boden aber kein Problem drehten sich super hinein und beim abbauen super heraus.
    Habe nur beste erfahrungen damit.
    l.G.

    Ingo 35,Doris 33,Hund Jordi aus Neunkirchen/NÖ unterwegs mit Opel Frontera 4X4 und Hobby Excelent-Easy

  15. #15
    Registriert seit
    31.05.2005
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    93

    Standard

    Hallo,

    wir verwenden auch schon einige Jahre die Wurmis, und je nach Boden sind wir eigentlich ganz zufrieden. Wenn vor einer harten Schicht (z.B.: eine Ebene mit Quarzsand) genug normaler Boden ist, halten die Dinger wircklich gut, bei harten Böden sind mir aber auch schon einige abgebrochen oder nicht in den Boden gegangen.
    Sogar meine Lady nimmt da freiwillig den Akkuschrauber in die Hand, wenns heist Wurmis reinschrauben.
    Letztes Frühjahr habe ich bei uns auf einem Vorplatz, der mit gut 40 cm Schotter (relativ grob, so 2-5cm Steinchen) aufgeschüttet ist einen Pavillon mit 6x3m aufgestellt und mit 6mm Zeltschnüren abgesichert. Bei dem Sturm letzten Jahr hat es mit dann die Seile abgerissen, die Wurmis waren noch im Schotterboden. Das hätte ich nie geglaubt.

    lg, Andy

    ***********************
    Aschbach Markt, NÖ

    fahre einen Mecedes O309D BJ1971


  16. #16
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.810

    Standard

    Hallo!

    Bei besonders steinigen Böden verwenden wir billige Felshäringe (haben wir in einem billigen Set bei Pusch einmal bekommen, die halten schon ewig.) Die Wurmis wirst dort nur zerstören, vermute ich stark. (Eimal waren wir in Kroatien mit dem Bergzelt zum Bergsteigen, da haben wir das Zelt (kein Witz!) mit den Abseilhaken aufgestellt, weil der Campingplatz ein einziger elender Steinhaufen war.)
    Auf tiefem, weichen Sand verwenden wir seit einer Saison mit bestem Erfolg Sandhäringe aus einem alten Lattenrost.
    Die Idee mit den Gestellschrauben oben halte ich auch für besser als die Wurmis.

    lg georgf.

    georgf.

  17. #17
    Registriert seit
    26.03.2004
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Stahlschrauben in der Länge und Härte sind nicht nur teuer sondern auch extrem schwehr! Mein Ganzer Wurmi-Pack wiegt fast nix - die selbe Anzahl in Stahl würde 10kg wiegen ...



    lupo

  18. #18
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    2.667

    Standard

    quote:
    Verwende in Kroatien nur Heringe Marke Eigenbau: Betoneisen mit Flex abschneiden, spitzen,oben Quereisen anschweißen.
    Wenn sie nicht aus dem Boden wollen, mit dem Auto herausziehen.

    Hi!
    Sag ich ja. Und wenn er nicht rausgeht wird ganz eingeschlagen. Kostet ja nichts.

    Kurt

    ----------------------------
    Niederösterreich



    Alle reden vom URLAUB. Wir haben nicht mal das Geld zum DAHEIMBLEIBEN

  19. #19
    Registriert seit
    27.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.973

    Standard

    Davon bin ich aber nicht begeistert, wenn dann alle Leute ihre selbstgemachten Heringe in den Boden einschlagen, nur weil sie diese nicht wieder rausbekommen.

    Dann muß man halt ein paar Knödel essen, damit man die Kraft dafür hat.
    <img src=icon_smile_tongue.gif border=0 align=middle>

    Schönen Gruß
    aus Wien 11
    Ernstl 39,Babsi 36. Kinder? Ja, ein halbes Duzend!

    Citroen Evasion 1,9TD 90PS mit Hobby DeLuxe 530TK

  20. #20
    Registriert seit
    26.03.2004
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.039

    Standard

    ja - die "Hering-im-Boden-stecken-lasser" liebe ich auch wenn ich irgendwo mit dem Zecherl dran hängen bleib - oder wenn sich dann wer daran den Reifen beschädigt - man glaubt gar nicht wie viele "vergessene" oder "reingeschlagene" Heringe im Sandboden sind - schrecklich schmerzhaft oft

    <img src=icon_smile_big.gif border=0 align=middle>

    lupo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •