Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gas in England/Schottland

  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    22

    Frage Gas in England/Schottland

    Hallo zusammen,

    Ich bin am überlegen ob ich Mitte November noch eine Reise nach England und Schottland machen soll von Mitte November bis Weihnachten. Da es da sicher ziemlich kalt wird, werde ich ums Heizen nicht herum kommen. Ich habe eine Gasheizung und komme mit 1 Gasflasche 2-3 Nächte aus. 2 Gasflaschen habe ich, das reicht also insgesamt nur für 4-6 Nächte. Ich werde also Nachschub brauchen.

    Aktuell nutze ich diese Flaga Leichtgasflaschen (Propan). Das ist aber eine österreichische Marke und die wird es ja sicher nicht in jedem Land geben. Ausserhalb der EU gibt es dazu sicher andere Standards. Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit England/Schottland? Welche Adapter habt ihr genutzt und wie finde ich heraus wo ich Gasflaschen wechseln kann?
    Meine Flagga Falschen werden die ja wahrscheinlich auch nicht zurück nehmen? Also muss ich dann 2 leere Flaschen noch irgendwie mittransportieren den ganzen Weg?

    Ich bin für jeden Rat dankbar. Vielen Dank schon mal!

  2. #2
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Hengist
    Beiträge
    7.188

    Standard

    Gastankflasche(n) mit Aussenbetankung und die richtigen Adapter zum Betanken halten dich (auch) auf der Insel sorgenfrei und warm .

    https://www.mylpg.eu/de/tankstellen/...ossbritannien/

    LG Bernd
    hier wird diesel noch mit liebe verbrannt....シ
    https://darkdogontour.blogspot.com

  3. #3
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    22

    Standard

    Vielen Dank, Bernd!
    Ok, wo bekomme ich denn eine "betankbare" Gasflasche her und bei den Adaptern nehme ich an, wenn die von UK auf Germany gehen, dann funktioniert das auch mit österreichischen Flaschen, weil das (hoffentlich) EU-genormt ist?

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Hengist
    Beiträge
    7.188

    Standard

    g**gle mal nach gasfachfrau oder weynen und „gasTANKflasche“ , da werden alle deine fragen beantwortet, die flaschen sind - wie ein gastank auch - fix verbaut im gaskasten. du tankst LPG, wenn bedarf besteht. andere laender, andere adapter, immer dieselbe(n) flasche(n).

  5. #5
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    2.129

    Standard

    die preise sind halt der hammer. da kann ich jahrzehntelang gasflaschen tauschen. wie soll sich das rechnen? nur, wenn ich monatelang ohne cp unterwegs bin.

    hier gibts gute infos für die gasversorung: https://www.kurze.info/camping/ausru...ossbritannien/

  6. #6
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Hengist
    Beiträge
    7.188

    Standard

    ueber den gaspreis rechnet es sich (noch) nicht. ich bin aber seit 10 jahren froh darueber, nicht mehr ueber tauschmoeglichkeiten und verschieden systeme nachdenken zu muessen. flaschenwuchten entfaellt auch. einfach wenns passt, drauftanken - egal, wieviel noch in der flasche ist. den komfort war mir damals ein viertel des heutigen preises allemal wert. und ja, ich bin ohne cp und stromautark unterwegs.

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    22

    Standard

    Ok, also das LPG klingt jetzt doch nach einem ziemlich heftigen kosten- und zeitintensiven Umbau und nachdem es bei mir im Umkreis von ~1,25h keine LPG-Tankstelle gibt, macht es wohl wenig Sinn nur wegen dieser einen Reise das gesamte Wohnmobil umzurüsten. Da werde ich wohl mit Gasflaschen leben müssen. Wenn man die ohnehin an den meisten größeren Campingplätzen tauschen kann, kann ich das ja bei der Reise einplanen und vorher dort nachfragen, ob ich dann tatsächlich auch Gas bekomme. Abgesehen davon würde sich das auch zeitlich nicht mehr ausgehen.


    Jetzt stellt sich mir aber noch die Frage:
    Kann mir vielleicht jemand sagen ob der in Deutschland verwendete G12-Anschluss auch in Österreich Standard ist? Also wenn ich einen Adapter von G7 (brittisch) auf G12 (EU?) habe, bin ich safe?


    Interessant wird auch die generelle Logistik:
    Ich müsste eigentlich ohne Gasflaschen losfahren, weil ich sonst in UK ja keinen Platz für die "neuen" Falschen habe. Irgendwo "zwischenparken" meiner Gasflaschen wird ja höchstwahrscheinlich nicht gehen. Das wär eigentlich eine Marktlücke Oder gibt es vielleicht einen Händler im "Grenzgebiet" der beide Falschenstandards vertreibt und zurücknimmt?
    Sonst müsste ich wohl auf der Strecke von Österreich-UK komplett auf Gas verzichten und retour natürlich ebenso. Heizen und Kühlschrank wäre da nicht so das Problem, ich könnte zumindest auf dieser Strecke nur Stellplätze mit Strom verwenden und mit Strom heizen, auch wenn das nicht so gerne gesehen wird - aber wenn es nicht anders geht... Das geht dann in England/Schottland leider nicht, weil ich da zu bestimmten Plätzen fahren will, die teilweise überhaupt keinen Service haben. Aber dann könnten wir auf der Strecke Österreich/UK auch nicht kochen
    Nicht heizen im November/Dezember stelle ich mir dann auch nicht so besonders angenehm vor. Ich glaube da würde mir auch meine Frau aussteigen


    Ideen?

  8. #8
    Registriert seit
    09.03.2018
    Ort
    dem schönen Mühlviertel, wohne aber in Wien 14
    Beiträge
    35

    Standard

    Wir waren heuer von März - Mai in SCO.
    Unsere Erfahrung sagt, mit einer Flasche wegfahren und vor Ort dann die entsprechende Flasche kaufen. Die Versorgung mit Gasflaschen wäre kein Problem gewesen, jene mit LPG jedoch schon, da anscheinend vergangenen Herbst einige Tankstellen das aufgegeben haben.
    Ich hatte diesbezüglich auch Kontakt mit dem Betreiber der App 'mylpg', da seine Angaben bei weitem nicht mehr aktuell waren.
    liebe Grüße
    Wolfgang
    Wien 14

  9. #9
    Registriert seit
    08.12.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    482

    Standard

    Zitat Zitat von photovan Beitrag anzeigen
    Ich müsste eigentlich ohne Gasflaschen losfahren, weil ich sonst in UK ja keinen Platz für die "neuen" Falschen habe.
    Servus,

    wie wärs wenn du nur mit einer Campinggaz 1,8kg-Flasche losfährst, das müsste für die Hin- und Rückreise ausreichend sein.
    Wenn du vor Ort dann andere Flaschen kaufst, kannst du die kleine Campinggazflasche leicht wo anders verstauen.

    ich würde allerdings eher schauen ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt elektrisch zu heizen.

    LG
    loup
    Analog ist das neue Bio.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •