Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wechselkennzeichen und E-Auto

  1. #1
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Kärnten, Österreich.
    Beiträge
    529

    Standard Wechselkennzeichen und E-Auto

    Hi,

    Angenommen man hat ein WOMO mit Wechselkz. und ein normales Kfz.
    Das Wkz. gilt steuerlich natürlich für den PS-stärkeren PKW .
    Nun kauft man sich (in geistiger Umnachtung theoretisch ) ein mittleres E-Auto.
    Dieses Vehikel hat eine xx Ps Anzahl und bekommt ein grünes KZ ,oder auch nicht?.
    Das Womo ist ein alter pfui gak Dieselemitent . Wie kann man das unter einem Hut bekommen ?
    Also E-Auto mit allen steuerlichen Begünstigungen und anderseits ältliches WOMO mit NULL
    Ecco-Stufe , aber ein WKz . sollte es schon sein.
    Da werden eher alle Finanziellen Vorteile die das E-Werkl bringt für Null und Nichtig erklärt werden
    und ein WkZ. ist somit hinfällig ,oder?
    schure

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.487

    Standard

    die doppelte Haftpflicht sparst dir. Und die 1x Vignette.
    IMHO: that's it
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  3. #3
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Kärnten, Österreich.
    Beiträge
    529

    Standard

    also wären i.d.Fall alle steuertechnischen Vorteile d. E-Werkl futsch ?
    schure

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.487

    Standard

    ich nehme mal ganz stark an: ja
    Weil es wird ja immer das "abgasschlechtere/stärker/teurere/U-name-it" Auto zur Bemessung herangezogen. Und das ist no-na ned der E-Kübel, sondern der Dieselstinker.

    Wie das mit der Farbe des Kennzeichens aussieht: keine Ahnung
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  5. #5
    Registriert seit
    19.10.2002
    Ort
    aus dem (fast immer) sonnigen Süden
    Beiträge
    1.871

    Standard

    Bei den Kennzeichen ist es ganz einfach geregelt :

    Sind nur E-Fahrzeuge auf ein Wechselkennzeichen gemeldet, dann gibt es auch als Wechselkennzeichen die weiß/grünen E-Kennzeichen mit allen damit möglicherweise verbunden Vorteilen (IG-L und/oder sonstige Tempolimit Ausnahmen, lokale Parkvergünstigungen, lokale Ausnahme von Fahrverboten usw.).

    Sobald aber ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor beim Wechselkennzeichen mit dabei ist, wird immer nur ein "normales" Kennzeichen vergeben und eventuelle Vorteile des E-Fahrzeuges fallen damit meist weg. Irgendwie logisch denn sonst könnte man ja theoretisch auch mit dem Verbrenner (und weiß/grüner E-Nummer) schummeln.......

    Weitere Infos siehe auch hier: Link
    Geändert von grisu (09.01.2021 um 10:53 Uhr)
    .


    Alle haben gesagt das geht nicht, dann ist einer gekommen der wusste das aber nicht und hat es einfach gemacht

    7,6 Millionen Österreicher granteln und sind gestresst, der Rest kommt aus Kärnten (ich natürlich auch)

    >>>>Homepage<<<< und auch >>>> www.campingservice.at <<<<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •