Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Neuerungen im österreichischen Straßenverkehr 2020 - Verkehrswirtschaft

  1. #41
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Dacia Beitrag anzeigen
    Alle Kinder die Freitags demonstrieren werden früher oder später auch noch draufkommen welchen Fehler sie begangen haben .Denn irgendwann stehen sie auf eigenen Beinen und müssen sich selbstständig finanzieren.
    Ah so. Weniger CO² ausstoßen zu wollen ist ein Fehler? Du meinst also, mehr Dreck rauszuschleudern ist sinnvoll?
    Das nennt man das Pipi-Langstrumpf-Syndrom.
    Und man muss kein Grüner sein, um weniger Dreck ausstoßen zu wollen.
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  2. #42
    Registriert seit
    27.08.2014
    Ort
    STMK
    Beiträge
    97

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Du meinst also, mehr Dreck rauszuschleudern ist sinnvoll.
    Dass ist deine Meinung.......

    Sorry aber ich muss zur Arbeit fahren und wenn ich da fahre gibt es keine Öffis, auch nicht wenn meine Frau fährt. Somit können wir nicht auf unsere Fahrzeuge verzichten! Wir haben auch so gut wie möglich auf die ganze Umwelt geschaut und nicht nur rein auf CO2 .Wir Können uns das zur Arbeit fahren bald nicht mehr leisten ,wenn immer nur um Steuererhöhunggesprochen wird. Eine co2 Steuerbring der Umwelt nicht viel, leider kann ich im Winter nicht auf das heizen verzichten ,jeder mag es warm auch du .Manchmal frage ich mich auch wie soll sich so mancher das leisten können ,sämtliche Sanierungsmaßnahmen beim Haus und ein Elektroauto zum Arbeiten fahren .Elektronische da ist schon wieder der Akku was hochgiftiger Sondermüll ist und wwo das gewonnen wird die Arbeiter durch Krankheiten keine 30 Jahre werden.Das Wasser zur Gewinnung für Silizium gebraucht wird und ganze Regionen deswegen austrocknen. Du bist Camper und verursachst auch sehr viel Plastikmüll weil ja die Vorräte in Plastik verpackt werden Auch fährst du nicht auf einen Zug mit deinen Wohnmobil oder Caravan, stattdessen fährst über Landstraßen und Bergstraßen bzw Autobahnen. Somit fang du jetzt mal an alles auszubessern bzw auf Heizung, Auto, Urlaub mit den Zug zu machen.
    Viele merken nicht das nur wir die Kleinen verarscht werden.Ein kogler hat gut zu reden er fährt Taxi und mit Öffis zur Arbeit angeblich ? Kann er ja gut machen wird ja aus Speseneldern der Partei finanziert .Auf Auto, Heizung und Urlaub werde ich nicht verzichten. Was wir aber machen ist regional einzukaufen auch kaufe ich Rindfleisch damit der Bauer ums Eck überlebt. Gemüse Kraut und Salate auch .Sowie Erdäpfel von meiner Region. UPS Rindfleisch ist auch nicht okay für die Umwelt, den die Rindviecher schädigen auch der Umwelt.
    Sommer , Sonne und Meer !

  3. #43
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Alle grünen Phantasten (und solche die es noch werden wollen) verlangen:
    Alle Häuser bzw Wohnungen Wärmedämmung, Kosten ca 15 - 20 000 Euro
    Fahren nur mit E-Autos, Mehrkosten ca 20 000 Euros
    Keine Heizung mit Öl, Gas, Kohle, nur mit Holz - in 5 Jahren leben wir in der Wüste - Österreich abgeholzt !!
    Keine Urlaubsfahrten mehr, sind ja nicht notwendig.
    Keine Kernenergie, keine Windanlagen, keine Energie aus Erdöl, keine Energie aus Erdgas (Methangas), Energie nur aus Wasserkraft (aber keine neuen Kraftwerke), Voltaikanlagen, andere fallen mir gerade nicht ein.
    Kein übermässiger Fleischgenuss (kein Schnitzerl), weniger Alkohol (auch Energievergeudung),
    Sollte dies Wahrheit werden, so werden wir unsere Häuser (Wohnungen) mit Fichtenzapfen (Tschurl) beheizen, Bekleidung wieder aus Schafwolle (falls man diese aushält), Beleuchtung wieder mit Kienspänen.
    Ich würde vorschlagen: alle Politiker zählen und aufschreiben, die mit dem Nachtzug nach Brüssel - aber ohne Fotografen - 14 Std fahren, diese sind bewundernswert.
    Millionen Arbeitslose in den Drittländern - sind dann die Immigranten von morgen, die wir an der Grenze mit der Puschka aufhalten müssen. Diese Leben davon, dass wir sehr vieles wegschmeissen bzw entsorgen.
    Und sollten wir ein Volk von Radfahrern werden, mir graut vor diesem Gedanken. Stundenlanges Gehen um zum nächsten

  4. #44
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Beitragsrest:
    Gehen bis zum nächsten Versorger (kein Bier mehr daheim - muss man heimtragen) Zu Fuß in das Gasthaus (nur wenn noch eines in der Nähe).
    Klimawandel, Erderwärmung, Energiesparen sind schöne Werbeslogans bei den Wahlen, aber niemand weiß eine Lösung, außer Erhöhung der Steuern. Alle verlangen anzufangen - aber immer nur die anderen. Deshalb mein Vorschlag: immer bei sich selbst anzufangen und "Energie verwenden und nicht verschwenden". Die Dame aus dem Norden hat sich übrigens über den überfüllten Zug in D beschwert, die Überfüllung ist doch positiv ??
    schöne Grüsse schreiner46 - bin kein Pessimist !
    Geändert von schreiner46 (23.01.2020 um 23:24 Uhr)

  5. #45
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Hallo!
    Und sollte dieser Beitrag nicht passen, Amin bitte löschen !!
    schöne Grüsse schreiner46

  6. #46
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    591

    Standard

    Zitat Zitat von schreiner46 Beitrag anzeigen
    Die Dame aus dem Norden hat sich übrigens über den überfüllten Zug in D beschwert, die Überfüllung ist doch positiv ??
    Das hat sie auch selber gesagt...

    RK

  7. #47
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    877

    Standard

    Zitat Zitat von schreiner46 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Und sollte dieser Beitrag nicht passen, Amin bitte löschen !!
    schöne Grüsse schreiner46
    passt scho!!!

  8. #48
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.717

    Standard

    Hallo schreiner und hallo dacia!

    Macht euch nicht so große Sorgen! Das klappt schon, wenn es nur endlich mit etwas Hirn an gegangen wird!

    ich bin ja selbst kein Grüner, kann euch aber einen Rat geben: Hört nicht nur der FPÖ, Breitbart & Co zu, sondern z.B. auch den Grünen selbst. Die verlangen das alles, was hier aufgezählt wurde, nicht. Sie sind auch nicht für pauschale Steuererhöhungen, sondern fürs Umsteuern. Das bedeutet, dass manches teurer wird, das stimmt, dafür aber anderes billiger. In Summe sollen die Steuern gleich bleiben. Wer intelligent darauf reagiert, spart sich sogar noch Geld.

    Manche Investitionen rechnen sich übrigens recht schnell: Die Isolierung unseres Häusls war nicht gerade teuer, seitdem sparen wir einiges an Heizkosten. Und unser Caddy kostet als Strafe dafür, dass so wenig Sprit verbraucht, weit weniger als der vergleichbare Touran oder ein dickeres Auto und zieht unseren Wohnwagen genauso.

    lg!
    georgf.

  9. #49
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.717

    Standard

    Oben habe ich etwas ausgelassen: bei "als der vergleichbare Touran" gehört noch "mit einem schweren Wohnwagen" daran. Caddy Touran brauchen mit der selben Motorisierung fast genau das selbe.

    lg
    georgf.

  10. #50
    Registriert seit
    27.08.2014
    Ort
    STMK
    Beiträge
    97

    Standard

    Zitat Zitat von georgf. Beitrag anzeigen
    Hallo schreiner und hallo dacia!

    Macht euch nicht so große Sorgen! Das klappt schon, wenn es nur endlich mit etwas Hirn an gegangen wird!

    ich bin ja selbst kein Grüner, kann euch aber einen Rat geben: Hört nicht nur der FPÖ, Breitbart & Co zu, sondern z.B. auch den Grünen selbst. Die verlangen das alles, was hier aufgezählt wurde, nicht. Sie sind auch nicht für pauschale Steuererhöhungen, sondern fürs Umsteuern. Das bedeutet, dass manches teurer wird, das stimmt, dafür aber anderes billiger. In Summe sollen die Steuern gleich bleiben. Wer intelligent darauf reagiert, spart sich sogar noch Geld.

    Manche Investitionen rechnen sich übrigens recht schnell: Die Isolierung unseres Häusls war nicht gerade teuer, seitdem sparen wir einiges an Heizkosten. Und unser Caddy kostet als Strafe dafür, dass so wenig Sprit verbraucht, weit weniger als der vergleichbare Touran oder ein dickeres Auto und zieht unseren Wohnwagen genauso.

    lg!
    Ich mache mir keine Sorgen.
    Mein Haus hat eine gute Isolierung. Das Dach neu und mit 30cm Isoliert sowie auch meine Fassade. Heizkosten sind bei mir fast auf Null, weil nachhaltig abbruchholz bzw Baustellen Holz bekomme. Mein Auto verbraucht für sein 320 Nm nicht mehr als 5 Liter im Mix. Wenn ich meinen 1450kg Fendt am Hacken habe auch nicht mehr als 8liter im Mix.
    Traurig ist nur das immer die Pendler, Hausbesitzer ganz einfach der kleine Bürger bestraft werden. Das was ich nicht mache ist eine Fotovoltaik Anlage, ist zu teuer und rechnet sich bei mir nicht. Ausserdem was nützt es, bei einem Blackout darf ich sie aus Sicherheitsgründen nicht betreiben. Heizung geht bei mir auch ohne Strom und Wasser koche ich im Wohnwagen bzw das essen. Jeder was eine Wohnung mietet bekommt eine Förderung nur wer ein Haus oder Wohnung kauft nicht. Irgendwie ungerecht.
    Aber mein Haus gibt mir das Gefühl von Freiheit so wie das campen.
    Hab noch vergessen das ganze Haus und alle Gebäude am Grund sind mit LED ausgestattet.
    Geändert von Dacia (24.01.2020 um 13:47 Uhr)
    Sommer , Sonne und Meer !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •