Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 50

Thema: Neuerungen im österreichischen Straßenverkehr 2020 - Verkehrswirtschaft

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    8402
    Beiträge
    3.784

    Standard Neuerungen im österreichischen Straßenverkehr 2020 - Verkehrswirtschaft

    Mit Beginn 2020 sowie im Laufe des Jahres kommen auf die Verkehrsteilnehmer in Österreich einige Neuerungen zu. ÖAMTC-Experten geben einen Überblick, was schon jetzt bekannt oder absehbar ist.

    https://www.oeamtc.at/thema/vorschri...chaft-28991788
    LG Gerry!

  2. #2
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Hallo!
    Eine Erhöhung der KfzKosten war ja schon längst fällig, ich freue mich für den Fiskus, endlich höhere Einnahmen ohne Gegenleistung. Schön für das Finanzamt, ob für mich weiß ich noch nicht, muß erst im meist leerem Geldbörserl nachsehen.
    schöne Grüsse schreiner46

  3. #3
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Ohne Gegenleistung?
    Meinst du ernsthaft, der Staat kauft sich was nettes beim Ikea für unser Steuergeld?
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Ohne Gegenleistung?
    ich weiß, was du meinst, aber streng nach Definition hat er recht: Steuern sind Staatseinnahmen ohne DIREKTE Gegenleistung (im Gegensatz zu Gebühren oder diversen Abgaben)
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  5. #5
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Im Artikel ist ja auch die Vignette erwähnt. Und die paar Euro mehr sind gut investiert, wenn man den Zustand unserer Autobahnen mit z.B deutschen Autobahnen vergleicht.
    Und verglichen mit Ländern mit Streckenmaut ist unsere Vignette echt günstig. In italien kannst um den selben Preis gerade einmal quer durchs Land und wieder zurück fahren.
    LG, Andi
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  6. #6
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Hallo!
    Die Asfinag ist eine eigene Aktiengesellschaft deren Aktien alle der Bund besitzt. Deshalb ist die Maut (rechtlich) keine Steuer sondern eine Abgabe an eine Gesellschaft. Im Übrigen wollte ich nur auf die sichere Erhöhung der Nova hinweisen, es erhöht sich nicht nur der errechnete Normverbrauch, sondern auch die dazugehörige Nova. Ob dies auch von den vielen betroffenen, und belogenen Autokäufern gewünscht war, weiß ich nicht; ist sicher ein Nebeneffekt zur "Bereinigung eines unhaltbaren Zustandes".
    Und es gibt noch einen Nebeneffekt: der Verbrauch ist jetzt höher und damit auch alle Abgaben auf Treibstoffe, da werden die Einnahmen des Staates wieder höher ausfallen. Außerdem gehen nicht alle Einnahmen in den Ausbau bzw Verwaltung des höheren Strassennetzes, ein nicht geringer Teil davon geht auch an den Staat als Dividende.
    schöne Grüsse schreiner46
    Geändert von schreiner46 (30.12.2019 um 10:20 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von schreiner46 Beitrag anzeigen
    Im Übrigen wollte ich nur auf die sichere Erhöhung der Nova hinweisen, es erhöht sich nicht nur der errechnete Normverbrauch, sondern auch die dazugehörige Nova. Ob dies auch von den vielen betroffenen, und belogenen Autokäufern gewünscht war, weiß ich nicht;
    Aber sicher ist das gewünscht! ALLE wollen ja eine Ökologisierung von allem. 1000e Klimahysteriker demonstrieren wöchentlich dafür.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  8. #8
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    "Klimahysteriker" ist ja wohl als Witz gemeint, oder?
    Oder behauptest du ernsthaft, dass junge Menschen, die sich um ihre Zukunft sorgen, Hysteriker sind? Demnach würde ich alle Rechten, die sich Gedanken um die Migrationspolitik machen, als Flüchtlingshysteriker bezeichnen.
    In Wahrheit ist es so, dass wir alten, ignoranten Deppen, die mit 16 Liter Verbrauch in den Urlaub gondeln, fest die Klappe halten sollten. Wir müssen uns ja nicht ändern, aber beschimpfen und niedermachen müssen wir die Jungen noch lange nicht.
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  9. #9
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    St. Kanzian am Klopeinersee
    Beiträge
    454

    Standard

    Ich kopier zu dem Thema mal was rein:

    Die ehemalige APA-Mitarbeiterin und Auslandsexpertin Kornelia Kirchweger hat einen Offenen Brief als Antwort auf Gretas Ausrasten bei der UNO veröfffentlicht:
    Liebe Greta: In Anerkennung Deines Engagements und Deiner Kraft, die Du im Glauben an eine vermeintliche, alles zerstörende Klimakrise investierst und als Reaktion auf Deine jüngste – kaum von Dir verfasste Wut-Rede vor der UNO, weise ich hier Deine Anschuldigungen entschieden zurück. Dies auch im Namen vieler anderer, die mir ihre Empörung darüber mitteilten.
    Mit Tränen in den Augen beschuldigst Du „Uns“ pauschal, wir hätten Dir Deine Träume, Deine Kindheit gestohlen, Du solltest gar nicht hier stehen, sondern in der Schule sein. Du wirst „Uns“ das nicht durchgehen lassen und „Uns“ im Auge behalten. Wow! Deine aufgestachelten Worte entspringen einer grenzenlosen Ahnungslosigkeit. Denn, ist es nicht gerade Deine Generation, die diese Wegwerfgesellschaft am Leben erhält? Du und Deine Altersgenossen leben in einem nie dagewesenen, materiellen Überfluss, den ihr wie selbstverständlich beansprucht und Euren Eltern abverlangt.

    Ich gehöre zu jener Generation, die in den 60er Jahren aufwuchs. Liebe Greta, wir lebten damals klimafreundlicher, als Du und deine unwissenden Kinder-Anhänger es sich überhaupt vorstellen können. Wir trugen die Kleider unserer älteren Geschwister auf, Strumpfhosen und Socken wurden gestopft, Kleidung wurde nicht weggeworfen – alles verwertbare, wie Knöpfe oder Reißverschlüsse, herausgetrennt. Der Rest wurde als Flicken oder Putzlappen verwertet. Unser Schulweg dauerte eine Stunde oder mehr. Es gab keinen Schulbus und unsere Eltern chauffierten uns nicht zum Unterricht. Schulbücher wurden von einer Klasse an die andere weitergegeben.
    Unsere Fahrräder hatten nur einen Gang und wir waren stolz darauf. Den Einkauf erledigten wir zu Fuß – im Einkaufsnetz. Geschenkpapier wurde vorsichtig geöffnet und wieder verwendet. Gebadet oder geduscht wurde nicht jeden Tag und nicht jeder Haushalt hatte damals eine Waschmaschine oder gar ein Auto. Unsere Zimmer waren nicht voll mit Plastik-Spielzeug. Wir hatten keine elektronischen Spiele und keine Smartphones. Wir verbrachten unsere Jugend auf Wiesen und in Wäldern, nicht auf WhatsApp oder Instagram. Wir waren dreckig aber gesund und litten nicht an Fettsucht, Allergien und Depressionen.
    Wie scheinheilig Eure Proteste doch sind! Kinder in Deinem Alter verursachen mehr CO2 als alle Jugendgenerationen davor. Eure Schränke sind voller Kleider, von Kindersklaven in Asien genäht. Eure coolen Smartphones und Tablets landen regelmäßig als Schrott in den armen Ländern. Alles, was ihr im Überfluss habt und fordert, wird mit CO2-Ausstoss produziert und zumeist importiert. Gerade Ihr seid deshalb kein Vorbild für eine klimafreundliche Gesellschaft.
    Deshalb, liebe Greta, nimm lieber Deine Altersgenossen ins Gebet und widme ihnen Deinen Zorn. Bei uns ist er nämlich völlig fehl am Platz.


    Ich kann der oa. These viel abgewinnen....

    Danke Gery für dein jährliches Update...


    29. Forumstreffen beim Pauli
    Leider vorbei...


    Vorfreude auf das 30. Juuufileeeeeums Treffen !!!


    Harry (38), Meli (25+X), Tamara (15) und Philipp (14) unterwegs mit Hymer Eriba Nova S 545 gezogen von einem Ford Tourneo Custom L2.
    Im Winter mag er nicht gezogen werden, da steht er lieber in Bad Waltersdorf..

  10. #10
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Eine Auslandsexpertin, die gleich in den ersten Zeilen die erste Vermutung anstellt? So leicht kann man es sich machen.
    Ich würde da eher die Meinung eines Klimaexperten zurate ziehen. Und die stimmen einhellig der jungen Dame zu.
    Aber das ist ein Campingforum und kein Politikforum. Ich wollte nur die "Hysteriker" nicht einfach so stehen lassen.
    Geändert von Pautschis Familie (30.12.2019 um 11:54 Uhr)
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  11. #11
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    "Klimahysteriker" ist ja wohl als Witz gemeint, oder?
    Natürlich. Als Gretas schlechter Witz.

    Würde die Beste etwas öfter in die Schule gehen, hätte sie gelernt, daß wir am Ende einer Eiszeit leben. Es MUSS wärmer werden und es WIRD wärmer werden. Mit oder ohne Menschen, da ist NICHTS, was man AUFHALTEN kann - maximal etwas hinauszögern oder ein wenig bechleunigen. Aber erdgeschichtlich betrachtet sind das Zeitspannen im Bereich eines Wimpernschlages.

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Oder behauptest du ernsthaft, dass junge Menschen, die sich um ihre Zukunft sorgen, Hysteriker sind?
    nicht so drastisch, aber wenn du es unbedingt so hart formuliert haben willst: JA!!!
    Die haben ihre Zukunft, sie wird nur wärmer sein als unsere. Das ist alles und sie haben jede Menge Zeit, sich darauf einzustellen. Und das sollten sie tun, denn ob sie jeden Fr irgendwelche Kreuzungen blockieren oder wütend schreien, daß die Technik nicht fortschreiten oder der Vulkan nicht ausbrechen darf: das interessiert NIEMANDEN. Den Fortschritt nicht, den Vukan nicht, das Klima nicht.-
    Das mag brutal, zynisch, sonstwas klingen, aber niemand hält Wasser oder das Klima auf.

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    ignoranten Deppen, die mit 16 Liter Verbrauch in den Urlaub gondeln,
    1. ich bin nicht ignorant, nur realistisch
    2. ich brauch nicht 16, sondern nur 10-11,5L. Mit Hänger. Sonst weniger. Klimareduktion also schon erfüllt!
    Was brauchen die Flieger, die zu den sinnbefreiten Klimakonferenzen ohne Ergebnis fliegen?
    3. ich mach die Jungen nicht nieder. Meine Tochter ist in dem Alter. GENAU DEM ALTER. Wir diskutieren oft. Aber man muß ihnen die andere Seite auch zeigen, die realistische. Denn nur "fridays for future" schreien löst GAR KEIN Problem. Greta hat viel Aufmerksamkeit, völlig unbestritten, aber sie hat keine Lösungen. Nicht mal einen Ansatz davon.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  12. #12
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Ich würde da eher die Meinung eines Klimaexperten zurate ziehen. Und die stimmen einhellig der jungen Dame zu.
    OK, den Ball hast ins Spiel gebracht. Jetzt spiel ihn auch.
    WAS GENAU hat wer irgendwo bestätigt und damit Greta bei WELCHER BEHAUPTUNG GENAU recht gegeben.

    Du bist dran.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  13. #13
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich möchte die Diskussion meinerseits für beendet erklären, da es sich um ein Campingforum handelt.
    Ich möchte nur der Vollständigkeit halber feststellen, dass ich "WIR alten, ignoranten...." gepostet habe. Ich finde es unfair, dass du unterschlagen hast, dass ich mich genauso meine.
    Und aus
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  14. #14
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Ich möchte die Diskussion meinerseits für beendet erklären, da es sich um ein Campingforum handelt.
    wir sind unter "sonstiges" - also paßt scho

    Aber typisch: wenn man keine Argumente hat, beendet man ein Diskussion. Am besten noch bevor sie so richtig begonnen hat.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  15. #15
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Sobald mir ein Moderator erlaubt, dass wir hier über ein Thema, das nichts mit Campen zu tun hat, weiterdiskutieren können, werde ich das tun. Aber ich warne dich, du wirst dann als der Dumme dastehen.
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  16. #16
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    118

    Standard

    Hallo!
    Eigentlich wollte der TE nur über die Neuigkeiten berichten die es im nächsten Jahr gibt oder geplant sind. Die Diskusion über das Klima kann von vielen Seiten betrachtet werden. Ich persönlich ziehe milde Winter vor, sie sind angenehmer und Schneeschaufeln hasse ich. Aber wo soll man den wirklich etwas am Klima verändern ? Nicht mehr oder weniger Autofahren - Millionen Arbeitsplätze gehen verloren, oder bessere bzw weniger Fabriken - auch Millionen Arbeitsplätze hängen an der Effizienz dieser Werke ab. Oder weniger Kraftwerke - man sollte einmal einen Tag ohne elektr. Strom probieren (Schutzschalter ausschalten !!). Die Plastiksackerl entstanden auch nur deswegen, weil daheim nichts mehr hergestellt oder gespeichert wird und alles im Kaufhaus frisch gekauft wird und aus hygienischen Gründen. Ich bin für ein Pfandsystem oder leicht erreichbare Sammelstellen - deren Sauberkeit ist aber ein anderes Thema.
    Man könnte noch vieles schreiben, aber bevor es ausartet beenden wir diese Thema
    schöne Abendgrüsse schreiner46

  17. #17
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    1.553

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Aber ich warne dich, du wirst dann als der Dumme dastehen.
    das kann putzig werden, setze mich mal in warteposition.

  18. #18
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    1.553

    Standard

    Zitat Zitat von Pautschis Familie Beitrag anzeigen
    Sobald mir ein Moderator erlaubt, dass wir hier über ein Thema, das nichts mit Campen zu tun hat, weiterdiskutieren können, werde ich das tun.
    kein problem, wie schon gepostet, hier ist sonstiges, also kanns los gehen. wenn du direkt eine antwort von einem moderator erwartest, wirst wohl nie unter sonstiges posten dürfen - die gibts nicht.
    es moderiert sich eh das meiste von alleine.

  19. #19
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Werter AVS
    Nachdem es anscheinend gewünscht wird, werde ich darauf antworten.

    Du scheinst also die Expertisen, die dir Dr. Strache, Dipl Ing Gauland, Prof. Trump und unzählige andere aus dem Dunstkreis der Breitbarts und sonstiger Qualitätsmedien dir regelmäßig einhämmern, zu glauben.
    Die machen das aber nicht, weil sie Experten auf diesem Fachgebiet sind, sondern weil es genug Dumme gibt, denen es gefällt, wenn man auf ein 16-jähriges Mädchen hinhackt und sie und alle, die ähnlicher Meinung sind, als Hysteriker bezeichnet. Auch wenn du das leugnest.
    Es scheint, dass es deiner Meinung nach völlig egal ist, wieviel Dreck wir in die Luft blasen und es keine klimatischen Auswirkungen hat. Um zu erkennen, dass das hanebuchener Unsinn ist, muss man noch gar kein Experte sein, sondern das sagt einen sehr wohl der gesunde Hausverstand.
    Dass du ein Freund von Halbwahrheiten bist, hast du ja schon damit bewiesen, dass du mich nicht vollständig, und somit unrichtig zitiert hast.
    Alleine der Zynismus, dass die Jungen eine Zukunft haben, die aber wärmer sein wird ist an Ignoranz nicht zu überbieten. Du sagst damit, dass dir alkes egal ist, und die Jungen selbst für ihre Zukunft verantwortlich sind. Aber sie sollen damit nicht uns belästigen, sondern warten, bis sie groß genug sind, und dann die Probleme lösen, die wir deiner Meinung nach gar nicht verursacht haben. Und schon gar nicht sollen sie dich damit belästigen und auf die Strasse gehen.
    Alleine schon, dass du von einer 16- jährigen verlangst, dass sie Lösungen haben soll ist ja schon unsinnig und ignorant.
    Sie zeigt die Probleme auf, lösen müssen sie wir alle.
    Ich weiß, aus deiner Sicht gibt es keine Probleme.
    Ich aber bin anderer Meinung, und ich werde versuchen, das, das ich mit meinem Wohnwagen an Mehrausstoß verursache anderswo durch mehr Fahrten mit Öffis und anderem zu kompensieren. Jedenfalls werde ich die, die mir sagen, dass mein diesbezügliches Verhalten falsch ist, als Hysteriker bezeichnen.
    Habe fertig.
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

  20. #20
    Registriert seit
    01.12.2019
    Ort
    Linz
    Beiträge
    18

    Standard

    Im letzten Satz fehlt ein "nicht"
    Stefan, Tanja und Andi ziehen durch die Lande mit einem Chateau Cantara 450 gezogen von einem Sharan.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •