Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

  1. #21
    Registriert seit
    02.12.2017
    Ort
    nordöstliches Niederösterreich
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von router1981 Beitrag anzeigen
    Ja vielleicht geht sich mal was aus.
    Wäre sicherlich nett - sind ab und an auch gerne in Kärnten, meist am Weissensee!
    Liebe Grüße aus Niederösterreich,
    Josef
    www.biker-peppal.at

  2. #22
    Registriert seit
    02.12.2017
    Ort
    nordöstliches Niederösterreich
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    wie sich das Teil nennt, ist mir egal. Da ich Rückenprobleme habe, ist mir eine möglichst aufrechte, gerade Sitzposition extrem wichtig. Auf "Rennrädern" oder MTBs bekomm nach wenigen Minuten Schmerzen.
    Ausstattungstechnisch sollte es Kotschützer und Kettenschützer haben. Und einen Schotterweg (Forststraße o.ä. ) bewältigen können. Über Stock und Stein am Trail ist sicher NICHT der geplante Einsatz.

    Echt? Also daran hätte ich überhaupt nicht gedacht. Das wäre mir völlig egal gewesen.

    Und danke für den link. Werd mir die vielen Infos dort mal durchlesen.
    Ich weiß zwar nicht, welche Rückenbeschwerden du hast, aber grundsätzlich muss natürlich die Ergonomie für dich am Rad passen.
    In einem guten Fahrradfachgeschäft erhältst du nicht nur eine gute Beratung, sondern wirst auch "vermessen" und danach die für dich geeignete Rahmengröße gewählt, Sattel und Lenker eingestellt.
    Hilde und ich haben uns bei jedem Radkauf vermessen lassen. In Folge haben wir maximal noch die Lenkerposition nachjustiert, da die Belastung auf den Händen sich erst nach längeren Strecken zeigt.

    Vielleicht so als Grundsatz bezüglich deiner Rückschmerzen:
    Generell sollte für das normale Freizeitradfahren die Einstellung eine ausgewogene Gewichtsverteilung zwischen Händen und Gesäß (50:50) ermöglichen.
    Bei Halswirbelbeschwerden solltest du nicht zu gestreckt sitzen und den Lenker nicht zu tief eingestellt haben, damit der Nacken nicht zu sehr belastet wird => also kein Rennrad oder Mountainbike!
    Bei Lendenwirbelbeschwerden solltest du nicht zu aufrecht sitzen und mehr Gewicht auf die Arme bringen, damit die Lendenwirbel die Stöße vom Sattel nicht zu sehr abfangen müssen => also jedenfalls kein Hollandrad und beim Citybike auf die Oberrohlänge achten, damit du nicht zu gerade sitzt! Vielleicht ein Trekkingbike ausprobieren!?

    Da Motor und Akku ordentlich Gewicht haben, beeinflusst deren Verortung natürlich die Stabilität und Fahrdynamit vom Fahrrad.
    Akku hinten am Gepäckträger und der Motor in der Hinterradnabe eingebaut macht nicht nur ein leichtes Vorderrad (schlingern möglich; in der Kurve bei losem, glatten oder nassem Untergrund - im Herbst auch Laub - kann das Vorderrad wegrutschen), sondern bei einem Platten ist das Hinterrad auch schwieriger auszubauen. Dafür spricht aber das dynamische Fahrverhalten und der Kettenverschleiß ist nicht mehr als bei einem normalen Rad.
    Der Motor in der Vorderradnabe kann das Lenkverhalten beeinflussen, die Gabel wird stark belastet und kann bei rutschigem Untergrund durchdrehen. Ich sehe hier keine Vorteile.
    Der Mittelmotor mit dem Akku in der Mitte bedingt eine gleichmäßige Gewichtsverteilung durch die tiefe mittige Position und das Rad hat dadurch einen niedrigen Schwerpunkt. Daher ist das Fahrgefühl dem eines herkömmlichen Fahrrades am ähnlichsten. Der Nachteil findet sich sicherlich im erhöhten Verschleiß von Kette, Kettenblatt und Ritzel. Auch die Schaltung wird etwas mehr beansprucht.

    Und wie schon geschrieben, nimmt dir genug Zeit, mach dich ordentlich schlau und löchere die Händler - du findest sicherlich das Richtige für dich!
    Vielleicht sind passende 2019er Modell dabei, die habe ich schon bis zu 35% billiger in Auslagen gesehen. Denn z.B. der Bosch bringt in den 2020er Modellen den neuen Motor. Nur der "alte" Bosch ist auch ein super Motor = ist ähnlich wie beim Auto ;-)!
    Geändert von Peppal (04.12.2019 um 21:13 Uhr)
    Liebe Grüße aus Niederösterreich,
    Josef
    www.biker-peppal.at

  3. #23
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233

    Standard

    genau, die NAckenwirbelsäule ist es bei mir (2 Bandscheibenvorfälle)
    Also Kopf überstrecken geht gar nicht, daher brauch ich eine sehr aufrechte Sitzposition. Wie am Motorrad auch: Streetracer/Rennrad mit gebückter/liegender Haltung geht 3min, dann ist es aus. Ich brauch ne "Reiseenduro": aufrechte Sitzposition, relativ gestreckte Arme, hoher Lenker. Ich weiß, optimal für den Luftwiderstand, aber es nutzt nix: so oder gar nicht.

    Das mit dem Motor hab ich mir auch schon angesehen, es wird wohl ein Mittelmotor werden (müssen). Denn Reifenwechsel mit einem Motor am Hinterad, danke, den Spaß hatte ich gerade am E-Roller. Das ist Horror pur.
    Der Verschleiß hingegen ist mir wurscht, bei meiner Fahrleistung ist das kein Kriterium.

    Gekauft wird jedenfalls erst 2020, wegen der Steuer. Das wird ein Dienstrad und ab 2020 ist das beim Arbeitgeber steuerlich voll abzugfähig, beim Arbeitnehmer aber sachbezugsfrei (also steuerfrei und auch nicht SV-pflichtig) *freu*
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  4. #24
    Registriert seit
    02.12.2017
    Ort
    nordöstliches Niederösterreich
    Beiträge
    147

    Standard

    Super Alex - vielleicht erfahre ich dann von dir, was es endgültig für ein Rad geworden ist!

    Was fährst du dann für eine Reiseenduro? - ich fahre eine KTM Adventure!
    Liebe Grüße aus Niederösterreich,
    Josef
    www.biker-peppal.at

  5. #25
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233

    Standard

    Zitat Zitat von Peppal Beitrag anzeigen
    Was fährst du dann für eine Reiseenduro? - ich fahre eine KTM Adventure!
    leider KEINE derzeit. Die KTM 1290 adventure bin ich mal Probe gefahren. Die wäre mein absoluter Traum. Aber meine Beste findet den Sitz unbequem. Und orange mag sie nicht. *heul*

    Sie hätte lieber die Triumpf Explorer - was auch kein schlechtes Bike ist, einiges billiger, aber das Fahrwerk der KTM, das ist eine Klasse für sich.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  6. #26
    Registriert seit
    02.12.2017
    Ort
    nordöstliches Niederösterreich
    Beiträge
    147

    Standard

    Die Triumpf Explorer 1200 ist ein tolles Moped - hat ein Mopedfreund von mir dieses Jahr erstanden!

    Ich fahr nicht die KTM 1290er - ist mir zu hoch, zu schwer und unnötig viel PS.

    Hab die 1050er Bj. 2015 und hab diese 2017 schwarz gemacht. Mit dem Touringset dazu ein ideales Reisemotorrad - auch mit Sozia drauf.
    Waren z.B. für drei Wochen komplikationslos in Schottland (gesamt über 6200km) unterwegs .

    Name:  image.jpg
Hits: 32
Größe:  51,5 KB


    So sieht die Kati heute aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	imagea.jpg 
Hits:	33 
Größe:	104,0 KB 
ID:	6455
    Liebe Grüße aus Niederösterreich,
    Josef
    www.biker-peppal.at

  7. #27
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233

    Standard

    ich habs eh gesehen, daß du die kleinere Schwester fährst. Aber das wird ja am grenzgenialen Fahrwerk kaum was ändern.
    Ich bin halt 1x die große gefahren und war schwerst beeindruckt.

    Die 1200er Explorer ist eh auch geil. Der Motor zieht seidenweich von ganz unten bis "ohne Ende". Die "weniger PS" im Vergleich zur KTM merkt man da NUll. Nur das Fahrwerk war nicht ganz so fein. So ganz brutale Speedbumps, die die KTM weggeschluckt hat, als ob da nichts wäre, die hat man man bei der Triumpf leicht gespürt.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  8. #28
    Registriert seit
    02.12.2017
    Ort
    nordöstliches Niederösterreich
    Beiträge
    147

    Standard

    Ich hoffe nur, dass KTM wieder zwischen 790er und 1290er mit was ordentliches mit V-Motor bringt!
    Ansonsten wird es in ein bis zwei Jahren eine Harley ;-)!?
    Liebe Grüße aus Niederösterreich,
    Josef
    www.biker-peppal.at

  9. #29
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233

    Standard

    Harley ist irgendwie nicht so meins.

    Aber eine Victory haben wir mal auf der Messe gesehen, da war mein Weibi fast nicht mehr aus dem Sitz (eher der echtledersitzgruppe) rauszubekommen.
    Oups, hab grad gesehen: die Firma ist Pleite. Also Victory wirds wohl keine mehr ...
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •