Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Erste Bergabfahrt - Felgen brennend heiß

  1. #1
    Registriert seit
    23.05.2017
    Beiträge
    26

    Cool Erste Bergabfahrt - Felgen brennend heiß

    Liebe Campingfreunde,

    wir haben letzten Freitag unseren neuen Weinsberg abgeholt. Von Bayern sind wir dann über Seefeld - Mösern - Telfs ins Inntal gefahren.
    Daheim angekommen, haben wir gesehen, dass die Felgen derart heiß waren, dass die Plastikabdeckkappen regelrecht runtergeschmolzen sind!

    Jetzt machen wir uns Gedanken, ob die Bremsen eventuell beschädigt worden sein könnten.

    Was meint Ihr?
    Auf jeden Fall checken lassen?

    Danke für Eure Einschätzung & liebe Grüße
    Susanne

  2. #2
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    Österreich, Wien 14
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von Feuerlibelle Beitrag anzeigen
    Liebe Campingfreunde,


    Jetzt machen wir uns Gedanken, ob die Bremsen eventuell beschädigt worden sein könnten.


    Auf jeden Fall checken lassen?

    Danke für Eure Einschätzung & liebe Grüße
    Susanne
    Hallo

    du hast dir bereits die einzig richtige antwort auf deine frage gegeben!!!!!!
    Liebe Grüsse
    allzeit GUTE Fahrt und kommt gesund wieder Heim wünscht
    Westbahnmichi und seine Gabi
    kommen aus Wien 14

    31. Forumstreffen am CP FuGo
    vom 29.4.-2.5.2021 wir sind dabei


    www.handwash.cc
    www.rdh-websolutions.at

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.134

    Standard

    einmal anheben uns schauen, ob sich die Räder frei drehen lassen. Vielleicht arbeitet auch das Schubelement der Anhängerdeichsel nicht richtig und der Wowa bremst zu stark bzw zu früh.
    lg, Peter

    so many roads - so little time...

    www.eldezento.blogspot.com (work in progress)

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.811

    Standard

    Die dürfen nie und nimmer so heiß werden! Da ist grob was daneben!

    Wir fahren mit unserem Rapido immer wieder über Pässe. Am Anfang habe geprüft, wie heiß die Felgen werden und nie, auch nach steileren und lsngen Abfahrten, bei denen die Deichsel stärker aufs Auto drückt, beunruhigende Hitze entdeckt. Deshalb denke ich, dass euer Wohnwagen überprüft werden muss. Als erster möglicher Übeltäter würde mir eie Peter das stoßdämpferähnliche Bauteil in der Kupplung einfallen. Das Ding (den Namen habe ich vergessen) muss die Auflaufbremsen daran hindern, bei jedem schwachen Druck zu bremsen.

    Lg!
    georgf.

  5. #5
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    St. Kanzian am Klopeinersee
    Beiträge
    509

    Standard

    Hatten über den Loibl (ja, ich weiß- darf man nicht) auch. Hab auf meinen Weinsberg auch keine Plastikkappen mehr.
    Bremsen sind tiptop.
    30. Forumstreffen im Almtal
    leider vorbei...

    Vorfreude aufs 31igste im schönstem Bundesland



    Harry (39), Meli (25+X), Tamara (16) und Philipp (14) unterwegs mit Hymer Eriba Nova S 545 gezogen von einem Ford Tourneo Custom L2.
    Im Winter mag er nicht gezogen werden, da steht er lieber in Bad Waltersdorf..

  6. #6
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    1.878

    Standard

    passiert immer wieder, wenns lang bergab geht. grödner joch letztes jahr erst wieder sehr heiß. dafür sind die bremsen schon gemacht.
    man kann auf kurvigen steilstraßen den auflaufdämpfer eben nicht mehr ganz aufgehen lassen, wenn kein flaches stück kommt, wo man kurz gas geben kann.

  7. #7
    Registriert seit
    23.05.2017
    Beiträge
    26

    Standard

    Vielen Dank, Euch allen, für Eure Antworten! :-)

  8. #8
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    641

    Standard

    Zitat Zitat von Feuerlibelle Beitrag anzeigen
    wir haben letzten Freitag unseren neuen Weinsberg abgeholt. Von Bayern sind wir dann über Seefeld - Mösern - Telfs ins Inntal gefahren.
    Daheim angekommen, haben wir gesehen, dass die Felgen derart heiß waren, dass die Plastikabdeckkappen regelrecht runtergeschmolzen sind!
    Auch wenn sich alle gut kennen, wäre es bei so einem Beitrag doch schön, wenn man gleich wüßte, um was für ein Fahrzeug es geht. Der Wowa wird erst später in anderen Beiträgen erwähnt. Auch wenn das grundsätzliche Problem das gleiche wie beim Womo ist, wird man es doch komplett anders behandeln.

    RK

  9. #9
    Registriert seit
    23.05.2017
    Beiträge
    26

    Standard

    Stimmt! Merk ich mir fürs nächste Mal ...

  10. #10
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.811

    Standard

    Ähm, ich glaub, es ist ein grundsätzlich anderes Problem. Hänger oder nicht Hänger, das ist die Frage...

    Auch wenn andere so was als normal erleben, ich würde mir Sorgen machen. Felgen, die durch das Bremsen so heiß werden, dass die Zierkappen anschmelzen, sollten auch passabwärts nicht vorkommen, denke ich. Aber vielleicht bin ich mit früher Puscherl und jetzt Rapido privilegiert. Da heizt nix auf!

    Lg!
    georgf.

  11. #11
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    641

    Standard

    Zitat Zitat von georgf. Beitrag anzeigen
    Ähm, ich glaub, es ist ein grundsätzlich anderes Problem. Hänger oder nicht Hänger, das ist die Frage...
    Naja. Das Problem ist gleich: Womo oder Wowa - Bremsen zu viel/lang/oft in Betrieb -> zu heiß.
    Nur die Möglichkeiten etwas daran zu ändern sind doch sehr unterschiedlich, abgesehen von "keinen Paß fahren". Beim Womo hilft schon die Motorbremse und Intervalbremsen recht weit. K.A. was man beim Wowa machen kann, außer öfter stehen bleiben oder kriechen.

    Bei solchen Temperaturen hätte ich aber auch Bedenken. Die Metallteile sind wohl nicht sehr betroffen, falls sich nichts verzogen hat. Aber was ist mit den Reifen und evt. weiteren Kunststoffteilen in dem Bereich ?

    RK

  12. #12
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.811

    Standard

    Hallo!

    Ich denke, das Schubelement in der Anhängerkupplung ist der relevante Unterschied. Bei unseren Wohnwagen war es so ausgelegt, dass er beim Passabfahren nicht bremst. Auf die Sicherheit beim normalen Bremsen hat das keinen negativen Einfluss. Es geht also, wenn man die passenden Teile aussucht.

    Bei so heißen Bremsen frage ich mich, wie das der Kleber auf den Bremsbacken verträgt. Der ist natürlich auf Hitze ausgelegt, aber nicht endlos. Dann finden sich innen in den Trommeln auch die Radlager mit Fett, eventuell auch Gummidichtungen. Die haben gar keine Freude mit hoher Hitze. Da wird das Fett ziemlich dünnflüssig und rinnt davon, auch die Dichtungen, so es welche gibt, leiden. Trocken laufende Lager freuen nur den Mechaniker.

    Lg!
    georgf.

  13. #13
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    8402
    Beiträge
    3.816

    Standard

    Wurscht wie und warum, überhitzt Bremsen sind zu vermeiden!

    Beim WoWa hat man zwar keine Bremsflüssigkeit die überhitzen kann wie bei einem WoMo, aber die Bremsklötze verglasen bei zu hohen Temperaturen und erreichen danach nie mehr ihre Bremswirkung, dafür halten sie dann ewig.
    Es kann auch sein das sich der Bremsbelag von der Trägerplatte löst und dann ist von Bremsversagen bis blockierendem Rad alles möglich.

    Zu sagen das das normal ist halte ich für grob fahrlässig!
    LG Gerry!

  14. #14
    Registriert seit
    22.10.2002
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    109

    Standard

    Hallo,
    bei meiner ersten Ausfahrt mit meinem Touring Troll stellte ich nach der Abfahrt vom Bernardino-Tunnel bei der Pause in Bellinzona erschreckt fest, dass am linken Rad des WOWA sämtliche Radmutterabdeckungen aus Plastik (an)geschmolzen waren. Am rechten Rad waren alle noch unversehrt vorhanden. Die Bergabfahrt war ohne Auffälligkeiten. Ich weiß, wie man auch mit einem WOWA am Haken abwärtsfährt, stehe auch nicht ständig auf der Bremse, etc.
    Nach meiner Heimkehr brachte ich den WOWA in eine Fachwerkstätte mit der Bitte, die Bremsen zu überprüfen. Dabei wurde festgestellt, dass die Bremsen vollkommen in Ordnung und korrekt eingestellt waren. Auch keine Spuren von Überhitzung etc. konnten festgestellt werden. Der Mechaniker meinte nur, dass die optischen Radmutterabdeckungen eigentlich Spielzeug seien und kurzfristige Erhitzungen normal seien.
    Ich vertrau jetzt mal auf seine Aussage und ...

    Gruß aus dem Ländle
    nobu
    Unterwegs mit Eriba Touring Troll 542 hinter KIA Niro PHEV

  15. #15
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    641

    Standard

    Zitat Zitat von nobu Beitrag anzeigen
    ...dass am linken Rad des WOWA sämtliche Radmutterabdeckungen aus Plastik (an)geschmolzen waren.
    ...
    Auch keine Spuren von Überhitzung etc. konnten festgestellt werden. Der Mechaniker meinte nur, dass die optischen Radmutterabdeckungen eigentlich Spielzeug seien und kurzfristige Erhitzungen normal seien.
    Ich vertrau jetzt mal auf seine Aussage und ...
    Die Kappen sind eine Spur. Dieses Plastik schmilzt normal erst bei deutlich über 100°C. Und die Kappen sind vom Wärmeweg noch ein gutes Stück von der Bremse entfernt, d.h. diese und die Teile dazwischen waren noch heißer. Und normal ist nichts, wenn es nur eine Seite betrifft. D.h. auf der Seite war etwas massiv anders. Wie heiß dürfen eigentlich Reifen werden, bevor etwas passiert ?

    RK

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •