Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Problem mit Heißwasser

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Wien, 7.Bezirk
    Beiträge
    3.346

    Standard Problem mit Heißwasser

    Vielleicht hat jemand eine Idee zu unserem Problem.

    Vor ca. 3 Tagen hat die Tauchwasserpumpe den Geist aufgegeben. Sie ist steckengeblieben. Natürlich hatte ich eine Ersatzpumpe dabei und habe diese auch eingebaut. Seither gibt es das Problem, daß zwar das Kaltwasser einwandfrei funktioniert, aber beim Heißwasser gurgelt und blubbert es gut 2 bis 3 Minuten, bevor endlich das Warmwasser läuft (sowohl bei der Bad-, als auch bei der Küchenarmatur). Als Therme ist eine Truma D6 Dieseltherme verbaut, die das Wasser auch einwandfrei aufheizt.

    Kann es sein, daß das Wasser aus der Therme wieder zurück in Wassertank rinnt und beim aufdrehen des Warmwassers zuerst immer wieder die Therme gefüllt werden muß? Ich bin irgendwie ratlos und sage bereits jetzt Danke für Tipps. Für den Rest unserer Reise wollen wir eigentlich nicht auf das Duschen verzichten!
    Liebe Grüße
    Gerhard und Hanna
    unterwegs mit Adria Twin SL

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2009
    Ort
    Wien 21.
    Beiträge
    191

    Standard

    Rückschlagventil nach der Pumpe in die Heisswasserleitung einfügen
    Grüße aus Wien ...
    ---
    mit einem Jeep bleibst du erst dort hängen,
    wo du ohne gar nicht hingekommen wärst


    ---
    Jeep Grand Cherokee ZJ/4.0l/6i/136Kw
    Dethleffs Camper 520V

  3. #3
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Wien, 7.Bezirk
    Beiträge
    3.346

    Standard

    Könnte es sein, daß die alte, defekte Pumpe ein Rückschlagventil integriert hatte und die neu eingebaute hat keines?
    Wäre das vielleicht eine Erklärung?
    Liebe Grüße
    Gerhard und Hanna
    unterwegs mit Adria Twin SL

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    1.427

    Standard

    genau das könnte sein. wenn du die alte noch hast, könntest mal nachschauen.
    allerdings sollte dann das kaltwasser auch nicht gleich ohne luft kommen. nach der pumpe kommt der verteiler für kaltwasser oder eben richtung boiler.
    jetzt müsste der boiler aber höher als der wassertank sitzen, damit er sich wieder retour entleeren kann.

  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2003
    Ort
    Salzburg - Pongau
    Beiträge
    1.871
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Servus Gerhard!

    Falls du eine Reich Pumpe verbaut hattest, hier die Beschreibungen davon:

    https://reich-web.com/produkte/wasserpumpen/

    Da kannst nachlesen ob die Pumpe ein eingebautes rückschlagventil hatte.
    LG
    Mathias

    ...unterwegs mit unserem LMC Cruiser T674 Liberty

    http://images.spritmonitor.de/565731.png

    http://www.graphicguestbook.com/rotti-gb

  6. #6
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Wien, 7.Bezirk
    Beiträge
    3.346

    Standard

    Vielen Dank für die diversen Antworten. Sie waren sehr hilfreich.


    Es war ein Rückschlag für mich, eine Wasserpumpe ohne Rückschlagventil einzubauen. Bei einem der zahlreich in Frankreich vorhandenen WOMO Händler mit Verkaufsshop, habe ich eine Reich Power Twin Pumpe mit Rückschlagventil erstanden und eingebaut. Nach dem Einbau stellte sich leider heraus, daß auch der Einhebelmischer im Bad ebenfalls defekt war und erneuert werden mußte, da das Wasser nur mehr tröpchenweise heraus kam. Das hat einenTag später eine Werkstatt sehr preisgünstig erledigt.


    Jetzt funktioniert wieder alles, so wie soll.
    Liebe Grüße
    Gerhard und Hanna
    unterwegs mit Adria Twin SL

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •