Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Fiat Ducato 1,9 TD wird heiß

  1. #1
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard Fiat Ducato 1,9 TD wird heiß

    Ihr könnt mir bestimmt helfen:
    Wir haben uns ein WoMo angeschafft. Einen Alkoven Hymer Swing 494 auf Ducato 1,9 TD 90 PS BJ 2002 (der letzte dieser Reihe, nicht der neue aus 2002) mit 112.000 km.Ich glaube es handelt sich um den Ducato II Type 230. Hab aber gerade keine Unterlagen zur Hand.

    1. Bereits bei unserer ersten Ausfahrt (Regen - deutlich unter 20 Grad - keine Steigung) ist uns aufgefallen, dass es dem Ducato gerne und schnell warm wird. Bei der Heimfahrt bei ca. 25 Grad hat dann auch die Kontrollleuchte aufgeleuchtet. Ich habe den Tipp bekommen, eine zusätzliche Ölkühlung zu verbauen. Die Fiat-Fachwerkstätte meint, das würde nichts bringen. Was ist eure Meinung?
    Ein zweiter Ventilator beim Kühler ist nicht möglich, da der Platz mit der nachträglich verbauten Klimaanlage besetzt ist. Bei 35 Grad möchte ich nicht die Heizung einschalten müssen Ausserdem ist die verbaute Klima dann sinnbefreit.

    2. Bringt ein neuer Kühler was?

    3. Der Thermostat des Ventilator schaltet ganz komisch. Meiner Meinung nach viel zu spät ein und stets nach ein paar Sekunden schon wieder aus.
    Kann man das ändern?

    LG Silke

  2. #2
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    Österreich, Wien 14
    Beiträge
    9.849

    Standard

    Hallo

    das ist ein alt bekanntes Problem bei diesen motörchen, zweiter Ventilator von Hand zuschaltbar wäre sinnvoll, ist die Überlegung was ist mir wichtiger, Klima oder Ventilator?, ansonst viele pausen, die du dann ja im kühlen womo verbringen kannst.
    Liebe Grüsse
    allzeit GUTE Fahrt und kommt gesund wieder Heim wünscht
    Westbahnmichi und seine Gabi
    kommen aus Wien 14


    29. Forumstreffen in Stadl/Mur
    wir kommen

    www.handwash.cc
    www.rdh-websolutions.at

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard

    Zitat Zitat von westbahnmichi Beitrag anzeigen
    Hallo

    zweiter Ventilator von Hand zuschaltbar wäre sinnvoll
    Hey!
    Da haben wir derzeit ja ein Platzproblem.
    Kenne mich fahrzeugtechnisch ja nicht aus. Aber ist der Kühler der Klima ein eigener Kreislauf? Wenn nein, könnte man diesen Ventilator manuell zuschalten?
    Oder würde es was bringen, die Klima (auf der Ebene oder bergab) einzuschalten? (Klingt für mich zwar widersinnig, aber wie gesagt, ich kenne mich techn. nicht aus.)
    Am einfachsten soll ja angeblich die zusätzliche Ölkühlung umzusetzen sein. Aber die Fiat-Werkstatt sagt "Bringt nix." Mein Hausverstand sagt "Motoröl weniger heiß = Wasser der Motorkühlung weniger heiß". Oder etwa nicht?
    Es würde ja schon besser sein, wenn dieses Thermostat länger als nur ein paar Sekunden schalten würde und der Ventilator laufen würde. Kann man den nicht beeinflussen oder ist das sowieso nicht normal?
    LG Silke

  4. #4
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.775

    Standard

    Servus

    Hast schon den Kühler näher betrachtet, ob die Lamellen vielleicht mit Mücken zugeklebt sind. Ich hatte mal dasselbe Problem, bis mir der Pannendienstfahrer den Tipp mit der Kühlerreinigung gab. Dann funktionierte es, bis auf extreme Steigungen im Sommer (zB die alte Straße über den Sveti Rock (Mali Alan) im Juli). Da half dann nur mehr die Heizung einzuschalten.
    lg
    Berghamer

  5. #5
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard

    Nein, hab ich noch nicht. Aber die Fiat-Werkstatt hatte gemeint, ein neuer Kühler würde helfen, da sich dieser mit der Zeit innen verlegt. Kann ich mir nach 17 Jahren gut vorstellen. Wenn du sogar berichtest, dass die "Aussenreinigung" bereits geholfen hat. Hm - mal fragen, was ein neuer kostet...
    Hast du ihn einfach mit Hochdruck abgespritzt oder einen speziellen Reiniger verwendet?

  6. #6
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.775

    Standard

    Servus

    Ist klar, dass dir die Werkstatt einen neuen Kühler einbauen will, ich würde es aber trotzdem einmal mit der Reinigung versuchen. Wenn das nicht hilft, kannst immer noch einen neuen Kühler einbauen.

    Habe die Lamellen zuerst mit einem Haushaltsfensterreiniger eingesprüht und danach den Kärcher genommen, allerdings mit ca 1/2 m Entfernung. Zum Schluss noch mit der Kompressordüse durchgeblasen.
    lg
    Berghamer

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    St. Pölten/Krems
    Beiträge
    168

    Standard

    Erstens, ein zusätzlicher Ölkühler bringt durchaus etwas, gerade auch das Motoröl fördert einiges an Temperatur aus dem Motor ab und zusätzlich zu der besseren Wärmeableitung über den Kühler erhöht sich das Ölvolumen je nach Kühlergröße um zumindest 1-2 Liter welches dann zusätzlich Wärme aufnehmen kann
    Zweitens wie schon vorgeschlagen falls vorhanden den zusätzlichen Lüfter des Klimakühlers ansteuern, entweder per Schalter oder eleganter per Thermoelement, gibt es für kleines Geld z.B. bei Conrad
    Drittens: mal das Kühlsystem spülen, war früher oft sogar Teil des Serviceplanes und bringt auch heute noch einiges wenn einmal die ganzen Ablagerungen aus den Kühlkanälen rausspült, so nebenbei erfreut man sich im Winter auch an einer besseren Heizleistung
    Viertens natürlich auch das Reinigen der Kühlerlamellen, als erstes natürlich die des Wasserkühlers, ist normalerweise allerdings der hintere der beiden Kühler, aber auch der vorne sitzende Klimakühler kann wenn der schon recht zugepappt ist einiges an durchströmen der Luftmenge wegnehmen.
    schnezi

    74er Eriba Triton an 95er Pontiac Trans Sport 3,8 oder 05er Kia Sorento 2,5 CRDi

  8. #8
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Niederösterreich.
    Beiträge
    1.348

    Standard

    würde einmal von vorne anfangen und messen, bei welcher temperatur das kühlwasserthermostat öffnet. dabei kannst du auch gleichen schauen, bei welcher temperatur sich die lüfter einschalten.

  9. #9
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.623

    Standard

    Ähm, eine möglicher weise dumme Frage: Was hat der Vorbesitzer gemacht, wenn der Motor gekocht hat? Leitungswasser nachgefüllt? Vielleicht ist der Kühler innen etwas verkalkt und kühlt auch deshalb schlecht. Dieser Kalk, wenn er drin sein sollte, ließe sich relativ einfach wieder lösen. Der Installateur hat das bei unserem Wärmetauscher im Haus gemacht.

    Einen Ventilator kann man einfach händisch steuern, so lange man kein Problem mit einem etwaigen Bus-System bekommt. Der Autoelektriker, der uns einmal einen Schalter dafür eingebaut hat, hat nur gemeint, dass der Ventilator relativ viel Strom braucht. Deshalb hat er uns einen Schalter aus dem LKW-Bereich verbaut, den eigentlichen Einsatzbereich dafür weiß ich nicht mehr.

    lg!
    georgf.

  10. #10
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard

    Ja, was der Vorbesitzer gemacht hat, weiß ich leider nicht. Natürlich, wenn der Leitungswasser von der Kroatischen Küste nachgefüllt hat, dann danke. Kann man das Kühlsystem auch mit Zitronensäure entkalken?Erst mal vielen Dank für die vielen Tipps. Ich werde mal mit den ersten Aktionen starten, die nix kosten.

  11. #11
    Registriert seit
    05.12.2002
    Ort
    Spillern
    Beiträge
    4.207

    Standard

    Jedes einzelne ist sinnvoll, nur das ganze zusammen bringt wirklich etwas...

    Kühler & auch gleich Schläuche neu, im Zuge dessen Thermostat und Thermoschalter des Ventilators neu, ev. den zusätzlichen Lüfter der nachträglichen Klima mit ansteuern.

    Und der Ölkühler bringt bei dem Motörchen viel, weil das Motoröl auch bei Volllast noch im vernünftigen Temperatur bleibt -> vor allem der Turbo dankt es mit höherer Lebensdauer.
    Klingt momentan nach viel, ist es in Wahrheit aber nicht Kühler und Schläuche sind nicht teuer, Thermostat und Thermoschalter sind Allerweltsartikel und ein Stück Kabel nennst Sperrdiode reicht für den zweiten Lüfter... Kühlflüssigkeit wird bei der Aktion sowieso gleich ersetzt.

    Die Wahrscheinlichkeit ist auch sehr hoch, dass sich zwischen Klimakühler und Wasserkühler eine Deckschicht gebildet hat... Beim Tausch gleich reinigen...
    lg,

    Martin, Natascha, Kristina, Sarah, Chiara und Ragdolls Yuki und Yeti...

    ... unterwegs mit KIA Carnival 2.9 CRDi und Adria Classic 743 UP oder Honda Goldwing GL1500SE

    an 19 der 27 Forumstreffen war ich dabei

  12. #12
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    519

    Standard

    Zitat Zitat von coonie Beitrag anzeigen
    Aber die Fiat-Werkstatt hatte gemeint, ein neuer Kühler würde helfen, da sich dieser mit der Zeit innen verlegt. Kann ich mir nach 17 Jahren gut vorstellen. Wenn du sogar berichtest, dass die "Aussenreinigung" bereits geholfen hat. Hm - mal fragen, was ein neuer kostet...
    Ich hatte einen 1,9l TD von 1992 mit den selben Problemen. Viel brachte ein Kühlertausch am Anfang meiner Zeit mit dem Womo (ca. 12 Jahre alt). Das Teil habe ich gleich um die Ecke gekauft. Waren damals geschätzt €140. Der Einbau war etwas nervig, da die Schrauben teils schon verrostet waren, aber nicht allzu schwierig. Der alte Kühler war zwar dicht, aber in sehr schlechtem Zustand.

    RK

  13. #13
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    Österreich, Wien 14
    Beiträge
    9.849

    Standard

    Zitat Zitat von Flüsterer Beitrag anzeigen
    Jedes einzelne ist sinnvoll, nur das ganze zusammen bringt wirklich etwas...

    Kühler & auch gleich Schläuche neu, im Zuge dessen Thermostat und Thermoschalter des Ventilators neu, ev. den zusätzlichen Lüfter der nachträglichen Klima mit ansteuern.

    Und der Ölkühler bringt bei dem Motörchen viel, weil das Motoröl auch bei Volllast noch im vernünftigen Temperatur bleibt -> vor allem der Turbo dankt es mit höherer Lebensdauer.
    Klingt momentan nach viel, ist es in Wahrheit aber nicht Kühler und Schläuche sind nicht teuer, Thermostat und Thermoschalter sind Allerweltsartikel und ein Stück Kabel nennst Sperrdiode reicht für den zweiten Lüfter... Kühlflüssigkeit wird bei der Aktion sowieso gleich ersetzt.

    Die Wahrscheinlichkeit ist auch sehr hoch, dass sich zwischen Klimakühler und Wasserkühler eine Deckschicht gebildet hat... Beim Tausch gleich reinigen...
    Hallo

    ich denke auch, das dies die beste Idee ist, denn dann weist du was gemacht ist, und du hast dann für die nächsten jahre ruhe. ich würde es nicht anders machen.
    Liebe Grüsse
    allzeit GUTE Fahrt und kommt gesund wieder Heim wünscht
    Westbahnmichi und seine Gabi
    kommen aus Wien 14


    29. Forumstreffen in Stadl/Mur
    wir kommen

    www.handwash.cc
    www.rdh-websolutions.at

  14. #14
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard

    Ihr habt bestimmt Recht. Gut, dass das Urlaubsgeld schon am Konto ist . Das wird bestimmt teuer... Selber machen können wir das leider nicht. Aber, wenn wir nicht ständig mit Bauchweh in den Urlaub fahren wollen, wird wohl kein Weg daran vorbei führen. Jetzt, wo wir nach dem Kauf schon so viel reingesteckt haben, kommt es wohl auf das auch nicht mehr an... Aber wie sagt man so schön "Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen."

  15. #15
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    211

    Standard

    Ich hol mal ein Angebot ein. Nun noch eine Frage: ist beim zusätzlichen Ölkühler etwas zu beachten? Hatte mal irgendwo gelesen, dass die Position WO er eingebaut wird, für die Effizienz ausschlaggebend ist. Irgendwo vor oder nach einem anderen Teil. Kann mich nicht mehr erinnern...

  16. #16
    Registriert seit
    13.03.2018
    Ort
    Wien 14
    Beiträge
    71

    Standard

    Zitat Zitat von coonie Beitrag anzeigen
    Hatte mal irgendwo gelesen, dass die Position WO er eingebaut wird, für die Effizienz ausschlaggebend ist.
    Darüber habe ich schon vor einigen Jahre in den Tiefen des Inets gelesen, allerdings im Zusammenhang mit dem 2,5l TD. Ist aber egal, das Prinzip sollte das gleiche sein. Es gibt irgendwo eine Anleitung, wie man beim Ölfilter ein Zwischenstück montiert, aus dem dann zwei Ölschläuche rauskommen und an einen kleinen Ölkühler angeschlossen sind, der relativ weit unten montiert ist. Keine teure Sache ...

    Fang mal hier an zu suchen: https://www.wohnmobilforum.de/w-t107632.html
    LG, Peter

  17. #17
    Registriert seit
    15.08.2003
    Ort
    Salzburg - Pongau
    Beiträge
    1.859
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Servus Coony!

    Kühlertausch ist schon gut bei so einem älteren Fahrzeug, auch ein Einbau von einem Ölkühler ist zu raten. Nur ! Du sagst dass die Lüftermotoren sich immer nur kurz einschalten und dann nach kurzer Zeit wieder ausschalten. Das ist ein Zeichen dass die Klimaanlage läuft und die Ventilatoren zum Kühlen des Kondensators (vorderer Kühler) ein/ausgeschaltet werden. Ich würde bei dir eher erstmals darauf tippen, dass bei deinem Kühler der Kühlerthermostat Schalter oder dessen Verkabelung irgendwo einen defekt haben. Dies wäre das Erste was ich überprüfen würde. Alles Weitere kann folgen.

    Kosten: Es gibt durchaus günstige freie Werkstätten, die diese Arbeit um einen sinnvollen Preis erledigen. Es muss nicht unbedingt eine Fiat Werkstätte sein.
    LG
    Mathias

    ...unterwegs mit unserem LMC Cruiser T674 Liberty

    http://images.spritmonitor.de/565731.png

    http://www.graphicguestbook.com/rotti-gb

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •