Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Reich Easydriver 2.3 funktioniert nicht - Überlastanzeige

  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    2

    Frage Reich Easydriver 2.3 funktioniert nicht - Überlastanzeige

    Hallo!

    Wir haben uns einen neuen Wohnwagen ( Knaus 500 EU ) gekauft und einen Reich Easydriver 2.3 mit einer Victron Power Pack LiFePO4 40AH dazu bestellt.
    Wir haben den Wohnwagen am Samstag abgeholt und sind anschließend auf einen Campingplatz gefahren, auf dem sehr ebenen Platz wollte ich dann auf den Stellplatz ranchieren.
    Also Anpressrollen auf ca 80% im flachen grünen Bereich gekurbelt, Fernbedienung ein und los.
    Leider für nur ca. 1 Sekunde, dann hat die Überlastanzeige auf der Fernbedienung geleuchtet, Fernbedienung aus und wieder eingeschalten erneuter Versuch. nach ca. 1 Sekunde wieder das selbe.
    Ok manuell in den Platz geschoben, Batterie angehängt und ca 16 Stunden laden gelassen. Am nächsten Tag wieder das selbe Spiel.
    Hat von Euch jemand eine Idee wie man das Problem beheben kann und der Mover dann auch mal so funktioniert wie man sich das vorstellt ( zumindest meine Vorstellung geht dahin, dass man nicht alle paar Sekunden die Fernbedienung neu starten muss ).

    LG

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2014
    Ort
    Graz
    Beiträge
    400

    Standard

    Funktioniert der Mover wenn die Anpressrollen lose, sind also nicht am Reifen anliegen?

    Am Akku wird es nicht liegen, sonst wäre eine Warnung wegen Unterspannung da.
    Also eher ein Problem beim Mover, deswegen erst testen ob der überhaupt ohne Last funktioniert oder schon da die Elektronik oder ein Motor spinnt.

    LG
    Dethleffs Bolero 530V Bj95, Grand C4 Picasso BlueHDI 150 Automatik

  3. #3
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo!

    Ich habe mich an das Reichservice gewendet ( über deren Homepage ), die haben mich auch gleich ein paar Stunden später angerufen und mir ein paar Tips gegeben.

    1. Die Antenne beim Steuergerät muss aus dem kleinen Schlitz aus dem Gehäuse geführt sein ( meine Werkstatt verbaut üblicherweise eine andere Marke, ich habe aber auf dieses Modell bestanden, daher keinen Vorwurf an meine Werkstatt )
    2. Die Fehlermeldung kommt auch bei Kontakt-Problemen zwischen Batterie und Steuergerät. Ich habe meine Werkstatt auch dazu genötigt eine Lithium-Batterie zu verbauen, diese hat aber nicht ideale Klemmen, diese habe ich nun mit Pol-Fett versehen ( solche Art der Klemmen fette man normalerweise nicht, ich habe es trotzdem gemacht )

    nun funktioniert es.
    Ich möchte mich hier explizit beim Reichservice bedanken ( pol-fett geht aber auf meine Kappe sollten sich dadurch weitere Probleme ergeben )

    Noch eine Bemerkung, wenn man auf der Fernbedienung eine Taste nur antippt, so kann auch dieses Verhalten kommen, dies habe ich nun empirisch ermittelt.

    Ich bin trotzdem mit dem Service meiner Werkstatt und auch dem Service der Firma Reich sehr zufrieden.

  4. #4
    Registriert seit
    19.12.2014
    Ort
    Graz
    Beiträge
    400

    Standard

    Gut das es funktioniert.
    Trotzdem verstehe ich nicht warum bei den 2 Punkten eine Fehlermeldung wegen Überlast kommt.
    Punkt 1: wozu gibt es eine Fehlermeldung Funksignal?
    Punkt 2: bei schlechten Kontakten kann nicht genug Strom übertragen werden, Spannung bricht ein, wäre die Fehlermeldung Batterie

    Hat beides absolut nichts mit Überlast zu tun. Die sollte bei Kurzschluss der Motoren oder Übertemperatur der Leistungselektronik angezeigt werden.

    Wenn man eine Taste kurz antippt kommt auch Überlast? Wenn ich mal einen schlechten Tag beim ankuppeln habe muss ich mal 1-2cm korrigieren. Bei dir würde sich da der Mover dauernd abschalten.

    Wäre für mich nicht zufriedenstellend.
    Dethleffs Bolero 530V Bj95, Grand C4 Picasso BlueHDI 150 Automatik

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •