Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Auf Winnetous Spuren

  1. #1
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.764

    Standard Auf Winnetous Spuren

    Liebe Camper

    Wir würden in diesem Jahr gerne mit dem Womo (6,80 m Länge) die Drehorte der Winnetou-Filme im Velebit-Gebirge besuchen. Darunter auch den Pass "Mali Alan". Dieser Pass dürfte den meisten Kroatienfahrern bekannt sein, da man auf der Autobahn Richtung Split beim Sveti Rok Tunnel unten durchfährt.

    Dazu nun meine spezielle Frage. Ist schon einer von euch mit einem größeren Womo auf diesen Pass gefahren und kann darüber berichten. Der größte Teil der Strecke ist eine Schotterstraße mit einigen Spitzkehren.

    http://www.aufwinnetousspuren.at/dre...mali_alan.html

    http://www.mali-alan.de/Fest2015/Erlebnis/index.html
    lg
    Berghamer

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Hallo!

    Mit einem größeren Wohnmobil war ich noch nicht dort, wohl aber mit unserem damaligen "kleinsten Wohnmobil der Welt", unserem umgebauren Fiorino. Wir waren dort vor dem Krieg mehrmals im Jahr Klettern.

    Zur Straße: Sie ist eine typische alte österreichische Straße aus dem Kaiserreich, also geschottert, aber grundsätzlich für die Ewigkeit gebaut. Da sie auch auf die damalige Schwere Artillerie ausgelegt wurde, hat sie keine extremen Steigungen, auch die Kehren sind geschickt angelegt. Zum derzeitigen Zustand kann ich nichts sagen, da wir seit dem Krieg nicht mehr dort waren. Das war laut kroatischen Soldaten militärisch umkämpftes Gebiet und ist daher minenverdächtig. Da gehe ich zu keinem Einstieg mehr. Ob die Schafe auf der Alm eventuelle Minen "geräumt " haben, kann ich nicht sagen. Vor dem Krieg haben wir dort immer einen alten, bettelarmen Schafhirten getroffen. Aber der lebt sicher nicht mehr.


    Aber die Aussicht, v.a. von der obersten Kehre, ist schön!

    lg!
    georgf.

  3. #3
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.248

    Standard

    Hallo Berghammer!

    Ich kenne auch nur die Strecke "unten durch" und bin so manches Mal vor dem Sveti Rock im Stau gestanden....

    Kennst Du "Aviatic" und seine Reiseberichte aus HR?

    Vielleicht kann er Dir Auskunft geben - hier findest Du seine Seite!
    servus,
    Bertl

    www.urlaubsdoku.at
    unterwegs mit Dethleffs A5881

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Hallo Berghamer!

    jetzt habe ich doch glatt das Wichtigste vergessen: Da auf der Straße auch Holzlaster fahren, reicht sie sicher für ein durchschnittliches Wohnmobil aus. Es wird doch nicht die Maße eines Holzlasters überschreiten....

    Zum Straßenzustand: Solche kuk Schotterstraßen halten eine Menge aus, brauchen aber trotzdem ein wenig Wartung. Früher hatte die Straße immer ein paar Schlaglöcher, aber nie etwas Dramatisches. Aus meinen Beobachtungen vergleichbarer Straßen v.a. in Slowenien kann ich sagen, dass auch ziemlich neue Zustandsberichte nur mäßig viel sagen. Es reicht ein heftiges Gewitter, und die Straße ist in manchen Teilen in einem traurigen Zustand. Wenn sich nach wie vor jemand um die Straße kümmert, wirst du aber so gut wie sicher gemütlich durch tuckern können. Da Tourenradler immer wieder den Mali Alan mit bepackten Rädern überqueren und sich nicht über den Zustand der Straße beschweren, sollte sie im Allgemeinen recht gut sein. Nur beim Aussteigen und Winnetou spielen tät ich ein bisserl aufpassen. Dass alle minenverdächtigen Zonen markiert wären, ist ein haltloses Gerücht, leider! Und dort oben denkt auch niemand an unbedarfte Touristen, die herum spazieren, nur an die Einheimischen, die oben arbeiten, und die sollten wissen, was sie tun.

    lg!
    georgf.

  5. #5
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.764

    Standard

    Danke für die interessanten Hinweise. Bei meinem zweiten angehängten Beitrag ist zu sehen, dass einige Autobuse zumindest bis zur Kirche (Kapelle) hochfahren.



    Sollte das Wetter schön sein, werde ich es auf einen Versuch ankommen lassen und dann hier auch darüber berichten.

    Übrigens gibt es auf youtube einige Filme, die meisten allerdings wurden von Motorradfahrern aufgenommen

    Danke nochmals.
    lg
    Berghamer

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Interessanter weise rennen die Leute im Video teils auf Wegen, teils unbedarft in der Gegend herum. Dagegen haben ehemalige kroatische Soldaten, die im weiteren Bereich dort eingesetzt waren, einen Freund von mir ausdrücklich gewarnt, am Mali Alan abseits der Straße herum zu gehen, das war noch ziemlich kurz nach dem Krieg. Ich kann diese beiden Informationen nicht werten. Vielleicht war die Angst vor Minen unbegründet, vielleicht sind nur einige Bereiche gefährdet. Eigenartig ist für mich, dass die Gruppen aus dem Bus von unten angestiegen sind, statt den kürzesten Weg von den Tulove Grede (den Spitzen nahe der Passhöhe) zur "Märchenwiese", wie sie unter Grazer Bergsteigern hieß. zu gehen. Ich würde jedenfalls aufpassen!

    lg!
    georgf.

  7. #7
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.764

    Standard

    Danke für den Hinweis. Ich habe nicht vor, die Straßen oder Wege zu verlassen, obwohl in einigen Foren geschrieben wird, dass die Gegend Minenfrei sein soll.

    Eine aktuelle Landkarte zeigt aber, dass speziell der Bereich um den Mali Alan noch nicht geräumt ist.

    https://misportal.hcr.hr/HCRweb/faces/simple/Map.jspx
    lg
    Berghamer

  8. #8
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Puh, die minenverdächtigen Gebiete sind größer und reichen weiter, als ich befürchtet hätte! Ich glaube nicht, dass sie dort viel räumen werden. Minenräumen ist teuer, und diese Gebiete sind, abgesehen von allfälligem Tourismus, der sich dort immer in Grenzen halten wird, wirtschaftlich wertlos. Den nächsten Winnetou-Film werden sie wohl wo anders drehen!

    lg!
    georgf.

  9. #9
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.005

    Standard

    Ich war zuletzt 2014 mit dem Motorrad oben. Es ist eine einspurige Schotterstrasse, nicht sehr steil. Damals war der Zustand gut, allerdings eher grober Schotter. Oben waren PKW und Landys mit Touristen. Womo mit Vorderradantrieb und viel Gewicht hinten ist natürlich nicht ideal, wird aber auch gehen. 2 große Fahrzeuge können nicht überall kreuzen. Du kannst auch beim Winnetougebiet noch weiter fahren, ich hab damals irgendwann umgedreht.
    lg, Peter

    so many roads - so little time...

    www.eldezento.blogspot.com (work in progress)

  10. #10
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Hallo!

    Wir sind meistens von Sveti Rok aus hinauf gefahren, so:
    https://www.google.at/maps/dir/Tulove+grede,+Jasenice,+Kroatien/Sveti+Rok,+Kroatien/@44.3106801,15.6157116,13z/data=!3m1!4b1!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0x4761bee7d9a45e 4b:0x88ea75d106862f32!2m2!1d15.6540082!2d44.263436 5!1m5!1m1!1s0x4761bd9be329af97:0x7b42a1696adbbd2b! 2m2!1d15.6534417!2d44.3607155!3e0
    Die Anfahrt von Norden ist nicht steiler als die von Süden aus, wahrscheinlich sogar etwas flacher und ruhiger.

    lg!
    georg
    georgf.

  11. #11
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Großraum Linz
    Beiträge
    1.764

    Standard

    Danke für diese weiteren Hinweise.
    lg
    Berghamer

  12. #12
    Registriert seit
    22.04.2019
    Ort
    niederösterreich
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,

    habe diesbzgl. vor wenigen Tagen gelesen, dass es auch bei Fuzine eine Geisterstadt geben soll. Wenn ich mich richtig erinnere hätte dort das remake gedreht werden sollen ...

    lgd

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •