Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32

Thema: Wo habt ihr schon Erfahrungen mit Auto online kaufen gemacht?

  1. #21
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Manchmal ist der Mechaniker bei der Ankaufsüberprüfung mehr bemüht als befähigt. Ich war einmal so blöd und habe das Auto nicht auch selbst genauer beäugt, weil es ja der ÖAMTC-Mechaniker beschaut hatte. Eine kaputte Zylinderkopfdichtung, nur oberflächlich durch eine schlampige Motorwäsche kaschiert, hat er übersehen. Das Motoröl, das in der Abdeckung geschwommen ist, hätte ihm Stoff zum nachdenken geben müssen. Also: Immer auch selbst schauen!

    lg!
    georgf.

  2. #22
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    16

    Standard

    @rohrspatz wie ist das bei dir mit dem Autokauf abgelaufen und wie bist du das angegangen?


    Und @ r_kopka glaubst du nicht, dass man vieles feststellen und bemerken kann, wenn man das Fahrzeug Probe fährt? Es sollte bei einem seriösen Verkäufer doch möglich sein, dass man wenigstens 10 bis 15 Minuten durch die Gegend fahren kann, um ein Gefühl für das Auto zu bekommen. So kann man bösen Überraschungen bestimmt auch gut gegenwirken.

    @georgf. das tut mir leid, dass du bereits so schlechte Erfahrungen machen musstest. Da sieht man wieder einmal mehr, wie wichtig es ist sich das Auto persönlich und genau anzusehen. Natürlich hätte es einem selbst auch passieren können etwas zu übersehen und solche Fehler kommen leider ab und zu vor, wie überall.. aber es ist dennoch ärgerlich, das ist klar.

  3. #23
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Hallo strudli!

    Vor dem Kauf selbst mit dem Auto fahren ist wichtig, keine Frage. Viele Defekte oder Probleme zeigen sich dabei. Andere findet man selbst mit etwas Ahnung und der Bereitschaft, sich vielleicht ein bisschen dreckig zu machen. Weitere finden kompetente Fachleute wie die vom ÖAMTC z.B. Und alle können natürlich auch einmal patzen. Deshalb würde ich nicht mehr alles dem Techniker bei der Ankaufsüberprüfung überlassen, sondern auch selbst versuchen, einen Eindruck vom Zustand des Fahrzeuges zu bekommen. Mehr Augen sehen halt mehr. Leider durfte ich bei der Ankaufsüberprüfung nicht dabei sein. Dann hätte ich ihn sicher gefragt, wo das Öl in der Motorabdeckung herkommen könnte. So dachte ich, er hat es gesehen (war ja auch nicht zu übersehen) und als harmlos identifiziert.

    Letztendlich geht es beim Gebrauchtkauf nie ohne Risiko ab. Der eine und der andere kleine Mangel wird bei den meisten Gebrauchtfahrzeugen dabei sein, das ist für mich inbegriffen. Eine neue Zylinderkopfdichtung sprengt diesen Rahmen aber. Mit etwas Glück wird der Gebrauchtkauf aber schon gut gehen!

    lg!
    georgf.

  4. #24
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    511

    Standard

    Zitat Zitat von strudli Beitrag anzeigen
    Und @ r_kopka glaubst du nicht, dass man vieles feststellen und bemerken kann, wenn man das Fahrzeug Probe fährt? Es sollte bei einem seriösen Verkäufer doch möglich sein, dass man wenigstens 10 bis 15 Minuten durch die Gegend fahren kann, um ein Gefühl für das Auto zu bekommen. So kann man bösen Überraschungen bestimmt auch gut gegenwirken.
    Ist sicher angeraten und hilft bei einigen Fehlern. Bremsen und Lenkung, Motorgeräusch. Aber bei 10min, vielleicht noch ohne Pickerl muß man erstmal eine Strecke finden, wo es schneller geht. Probefahrt hat der Käufer meines alten auch gemacht, aber AB ging nicht und zur Landstraße braucht man erstmal etwas Entfernung. Hat ihm aber gereicht. Anderes findet man erst bei speziellen Strecken oder wenn der Motor richtig heiß wird (Paß, AB).

    Es hilft - aber selbst der Experte kann so nur einiges erkennen, der Laie noch weniger.

    RK

  5. #25
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    16

    Standard

    @r_kopka damit hast du vermutlich Recht, dass man trotz Probefahrt einiges übersehen kann, weil man ja nicht ewig durch die Gegend fährt und natürlich auch gewisse Konditionen gegeben sein müssen, was die Strecken und Geschwindigkeit betrifft.

    @georgf. Ein gewisses Risiko ist bei Gebrauchtwagen sicher nicht zu vermeiden.. Über den einen oder anderen kleinen Mangel kann man definitiv hinwegsehen bzw. damit leben, da bin ich ganz auf deiner Seite. Sonst darf man sich auch nicht für einen Gebrauchtwagen entscheiden.

    Für mich bestätigt sich durch eure Erzählungen und Erfahrung einmal mehr, dass es unglaublich wichtig ist selbst sehr genau zu sein und vor allem jemanden dabei zu haben, der sich besser mit Autos auskennt – mehr Augen sehen mehr, wie georgf. schon geschrieben hat (:
    Liebe Grüße und danke!

  6. #26
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von r_kopka Beitrag anzeigen
    Naja. Pickerl sagt nur wenig aus. Zum einen kann sich einiges geändert haben seit dem Pickerl, zum anderen geht es da nur um die wirklich bei der Fahrt sicherheitsrelevanten Themen. K.A. in wie weit noch alte Fahrzeuge mit "leichtfertig" vergebenen Pickerln unterwegs sind.

    Und der Ankaufstest ist auch nur etwas besser. Zum einen kann er nur von außen begutachten. Wie es im Motor aussieht, ist nicht unbedingt erkennbar. Oder was erst auftritt, wenn alles heiß ist oder der Motor mal wirklich für einige Zeit belastet wird. Und der Aufbau(Womo) wird auch meist nicht angeschaut. Von einer totalen Gurke wird man so zwar geschützt, wenn der Mechaniker sein Handwerk versteht, aber es kann trotzdem noch einiges durchrutschen.

    RK
    Das stimmt schon, aber was im Leben ist schon ganz ohne Risiko? Wenn man beim Gebrauchtwagenkauf verschiedenes beachtet, kann man das Risiko aber schon deutlich minimieren. Gefälligkeitspickerl sind, glaube und hoffe ich, sehr, sehr selten. Und was Ankaufsuntersuchungen angeht, gilt natürlich auch, dass Dinge durchrutschen können. Darauf selbst einen Blick darauf zu werfen und auch probezufahren, würde ich nie verzichten wollen. Und letzten Endes muss auch das Bauchgefühl passen, finde ich.

    Zitat Zitat von strudli Beitrag anzeigen
    @rohrspatz wie ist das bei dir mit dem Autokauf abgelaufen und wie bist du das angegangen?
    Zuerst habe ich mir mal überlegt, welche Ansprüche ich an ein Auto habe und wie viel in etwa ich ausgeben möchte, dann habe ich meine Must-haves bei autoscout.at in die Suchmaske eingegeben und immer wieder nachgeschaut, ob passende Angebote für mich dabei waren. Gute Fotos und eine ehrlich wirkende Beschreibung des Fahrzeugzustandes waren mir wichtig, wenn alles gepasst hat, habe ich Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen und einen Besichtigungstermin vereinbart. Dazu habe ich einen Kumpel mitgenommen, der mit mir zusammen auch noch einen Fahrzeugcheck und eine Probefahrt gemacht hat. Beim ersten Auto, das ich mir angeschaut hatte, hatte ich kein gutes Gefühl. Beim zweiten dann schon, das habe ich dann auch gekauft. Musterverträge findet man ja im Netz.

    Denke, es wäre für dich auch gut, wenn du dich bei Besichtigungen begleiten lassen könntest. Viel Glück!

  7. #27
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    16

    Standard

    Das hört sich auf jeden Fall nach einem strukturierten Plan an. Ich denke ich werde mir eine Checkliste anlegen mit all diesen Schritten und meinen genauen Anforderungen und Wünschen. Da ist halt vor allem der Preis ein relativ großer Faktor bei mir.
    Auch dir nochmals danke für den Tipp, ich werde mir auf jeden Fall jemanden mitnehmen, der sich besser auskennt. Alleine wäre ich da vermutlich ohnehin etwas verloren und verunsichern lass ich mich glaube ich auch zu schnell, weil ich mich nicht so gut auskenne..
    Ich denke mit guter Vorbereitung, einer kleinen Checkliste, einem Begleiter und etwas Genauigkeit sollte im besten Fall alles gut laufen.
    Vielen Dank für deinen Beitrag und einen schönen Abend noch (:

  8. #28
    Registriert seit
    18.01.2017
    Ort
    Linz/Land
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo liebe Gemeinde,
    kaufe nur über online Plattformen. Was hat man früher gemacht, man ist zu diversen Händlern in der Gegend gefahren, bei Neu.- od. Gebrauchthändler gewesen, viele Km umsonst gefahren, weil das gesuchte Auto od. Modell nicht da war, wenn jedoch schon dann passte nicht die Ausstattung etc.

    Heute gehe ich auf Willhaben, finde von meinem Favoriten 50 Stück an Auswahl, kann super vergleichen und melde mich mal telefonisch und kläre noch einiges was mich interessiert, und dann wird ein Termin ausgemacht und angeschaut, Serviceheft kontrolliert und probegefahren, Preis verhandelt.
    So war das bei meinen letzten 3 Autos, Wohnwagen, Motorboot, Motorrad.
    Und habe auch jedesmal mein Fahrzeug wieder online verkauft, alle waren zufrieden.

  9. #29
    Registriert seit
    11.07.2008
    Ort
    östlichstes NÖ, sehr nahe zu Bratislava
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Ich habe meinen 5-er BMW mit wirklich voller Ausstattung bei Autoscout gefunden: 3,5 Jahre alt und 57.000 km, Vorbesitzer Lufthansa Fahrbereitschaft Direktion. 27.000 Euro. Beim Händler das Auto 4 tage reserviert (leider gibt es den Guten nicht mehr), probefahrt, bezhalt, importiert. Ganz easy. jetzt habe ich 260.000 km drauf, läuft noch immer wie eine 1, keine reparaturen (ausser Verschleissteile), alles voll zufriedenstellend!
    Liebe Grüsse: Etelka + Walter
    ------------------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit einem Zwucki von Wohnmobil: Chausson Welcome 50.

  10. #30
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke euch für den Erfahrungsaustausch und das Berichten (:
    Wirklich schön zu hören, dass bereits so viele positive Erfahrungen mit Online-Plattformen gemacht haben. Es ist natürlich sehr praktisch, wenn man sich dadurch unnötige Wege ersparen kann und man außerdem Zeit spart! Bei einem erfolgreichen Kauf, von dem man auch einige Jahre später noch was hat und mehr als zufrieden ist, kann man sich echt glücklich schätzen. Ich hoffe, dass es bei mir auch einmal so sein wird.
    Wünsche euch noch einen schönen Abend und liebe Grüße (:

  11. #31
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Waldviertel
    Beiträge
    2.692

    Standard

    Ich hab mein Auto damals in mobile.de gefunden. Mit dem Händler ein paar mal gemailt und telefoniert. Reservieren ging über die Dauer nicht (hätte 9 Tage gebraucht), und es würde erst nach dem Kauf fertig gemacht (neues Service und optische Aufbereitung). Habe dann vorab einen Kaufvertrag unterschrieben und gemailt, allerdings mit einem 14tägigen Rücktrittsrecht. Sind dann zum vereinbarten Termin nach Deutschland gefahren. Formalitäten erledigt, Auto begutachtet, keine Mängel festgestellt. Händlergarantie haben wir raus gerechnet weil Fahrzeug damals noch Werksgarantie hatte und die auch in Ö gültg war. Dann Kurzzulassung angemeldet und nach Hause gefahren. Hätte irgendwas mit dem Auto nicht gepasst hätte ich das Rücktrittsrecht nehmen können und wäre erledigt gewesen. Bezahlt wurde vor Ort.
    Daheim zum Händler wegen der Papiere, ein paar Tage drauf zum Finanzamt die Nova entrichten und dann zur Zulassung. Ging alles problemlos, werde es beim nächsten mal wieder so machen. Vorallem vom Händler bin ich positiv überrascht, war vor Ort total angenehm und der Verkäufer hat dann noch 2 mal binnen eines halben Jahres nachgefragt ob ich zufrieden war und bin.
    Geändert von FlorianNoe (30.01.2019 um 22:26 Uhr)
    Florian aus dem Wald4tel

    unterwegs mit Insignia 2.0CDTI und LMC Viola 450 E

    Wer am Forenleben teilnimmt sollte zwischendurch mal damit rechnen, dass er auf User trifft die nicht seiner Meinung sind
    und - schlimmer noch - es ihm auch noch sagen.

  12. #32
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    969

    Standard

    Hallo!

    Bin auch gerade beim Überlegen mir einen PKW aus D zu kaufen. Wie sind Eure Erfahrungen so in puncto Verhandlungsbereitschaft beim Preis. Wenn ich jetzt aus Südösterreich nach Nord-D fahre, denkt der doch, dass ich das Fahrzeug auf jeden Fall kaufen werde und lässt beim Preis nichts nach, oder?
    LG

    Michi

    unterwegs mit Bürstner Nexxo A 645


    Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •