Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Dachklimanlage 12V und 230V

  1. #1
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    4

    Standard Dachklimanlage 12V und 230V

    Guten morgen!

    Ich hätte da eine frage. Möchte gerne in meinem ford transit kastenwagen eine dachklimaanlage montieren die sowohl während der fahrt mit 12V, als auch beim stehen mit 230V funktioniert. Hab mich da ein bisschen schlau gemacht und mich für die DOMETIc Freshjet 1100 entschieden.

    https://www.campingwagner.de/product...verteiler.html
    damit das auch mit 12V funktioniert wird da so ein erweiterungs Kit angeboten:

    https://www.campingwagner.de/product...eb--1000W.html

    so wie ich das sehe ist das nix anderes als ein wechselrichter. Die beiden anderen teile kann ich aber nicht identifizieren. Meine frage wäre also: kann ich da auch einen normalpreisigen wechselrichter verwenden, einen stärkeren für vielweniger, oder ist das dann nicht kompatibel? Bzw kann mir wer sagen was die anderen beiden teile des im link abgebildeten erweiterungs kit sind.
    Freu mich auf eure antworten und wünschen einen angenehmen, wenn auch heissen, tag

    Lg sven

  2. #2
    thoreau Gast

    Standard

    Ich weiß nicht, ob die Klima reine Sinuskurve benötigt, der von dir verlinkte Wechselrichter hat diese laut Beschreibung. Du kannst aber zumindest jeden WR nehmen, der die Sinuskurve wirklich kann, keine modifizierte. Die anderen Teile kann ich nicht verifizieren, werden irgendwelche Fernschaltelemente für die Klima sein, die nicht wirklich notwenig sind. Zwischen WR und Akku solltest du sehr kurze und gut dimensionierte Kabel (70 mm2) nehmen.

    Bei Betrieb zieht die Anlage rund 40A, mit WR-Verluste eher mehr . Es sollte also der Akku schon etwas besser dimensioniert und die Lima bzw. die Zuleitungen in der Lage sein, mindestens 40A plus dorthin zu liefern.

  3. #3
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von thoreau Beitrag anzeigen
    Die anderen Teile kann ich nicht verifizieren, werden irgendwelche Fernschaltelemente für die Klima sein, die nicht wirklich notwenig sind.
    Da ist ein Ladestromverteiler mit einem Relais. Normalerweise sorgt der eher dafür, daß Starter- und Aufbaubatterie bei Womos beide definiert geladen werden. Hier wohl als Unterspannungsschutz für die Starterbatterie gedacht. Für die Funktion nicht nötig, aber sicherer.

    RK

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.528

    Standard

    also ich bin kein Spezialist für Klima, aber ein paar Dinge fallen mir schon auf:
    1. der WR liefert echten Sinus. Billige WR nur modifizierte. Viele Geräte laufen damit nicht.
    2. WR sind (wie Generatoren) recht empfindlich auf Leistungsspitzen, wie sie bei Einschaltströmen auftreten. Eine Klima hat "Dank" Kompressor einen recht hohen Anlaufstrom. DIESER WR kommt damit offensichtlich zurecht. Ob ein anderer, der am Papier die gleiche Leistung bringt, auch so tolerant ist, kannst nur ausprobieren. Das ist ein Glücksspiel.
    3. in dem Paket ist nicht nur der WR sondern auch die Steuerung für die Netzvorrangschaltung. Das gerät erkennt also automatiusch, ob es von Batterie gespeist wird oder am Landstrom hängt und schaltet dann automatisch ab.

  5. #5
    thoreau Gast

    Standard

    Zitat Zitat von r_kopka Beitrag anzeigen
    Da ist ein Ladestromverteiler mit einem Relais. Normalerweise sorgt der eher dafür, daß Starter- und Aufbaubatterie bei Womos beide definiert geladen werden. Hier wohl als Unterspannungsschutz für die Starterbatterie gedacht. Für die Funktion nicht nötig, aber sicherer.

    RK
    Okay, konnte ich auf dem Foto nicht wirklich erkennen. Dem Grunde aber nicht notwenig, da wäre ein wirklicher B2B mit Kennlinie wohl besser. Ich persönlich würde die Klima nicht so ohne Weiteres mit einem WR während der Fahrt betreiben, ohne zu überprüfen, ob die Infrastruktur das auch aushält.

  6. #6
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo!
    Das ging aber fix! Danke für eure Antworten. Dass es ein reiner Sinus wechselrichter sein muss war mir klar. Ich finde aber dass der im Kit angebotene eher schwach ist.

    Leider bin ich elektrisch eher nicht so gut drauf. Hab mir das so vorgestellt : dachklima Rauf, photovoltaik Rauf wechselrichter und ladebooster rein und fertig... Das mit den kurzen und dicken kabeln ist mir klar.

    Raus kommt dann ein womo das während der Fahrt halbwegs kühl ist, am Campingplatz sowieso und wenn man mal irgendwo frei steht kann man ja dann eventuell auch mal kurz die Klima einschalten die Zellen am Dach laden dann ja die 2 Batterien wieder....

    Ist das eine Illusion oder geht das? (Die lichtmaschine liefert genug )

    LG sven

  7. #7
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von sven Beitrag anzeigen
    Leider bin ich elektrisch eher nicht so gut drauf. Hab mir das so vorgestellt : dachklima Rauf, photovoltaik Rauf wechselrichter und ladebooster rein und fertig... Das mit den kurzen und dicken kabeln ist mir klar.
    Was für Aufbaubatterien hast du ? Für 1000W fliessen mindestens 83A. Laut allgemeiner Ansicht sollte man dann mindestens 160Ah Batterie dafür haben. Wenn die Batterie während der Fahrt nicht entladen werden soll, muß der Ladebooster auch mindestens 90A liefern. Damit ein halbleerer Akku über Tag wieder voll wird (ohne weitere Verbraucher) braucht man auch etwa 200Wp (das sollte noch einfach sein).

    RK

  8. #8
    thoreau Gast

    Standard

    Zitat Zitat von sven Beitrag anzeigen

    Leider bin ich elektrisch eher nicht so gut drauf. Hab mir das so vorgestellt : dachklima Rauf, photovoltaik Rauf wechselrichter und ladebooster rein und fertig... Das mit den kurzen und dicken kabeln ist mir klar.

    Raus kommt dann ein womo das während der Fahrt halbwegs kühl ist, am Campingplatz sowieso und wenn man mal irgendwo frei steht kann man ja dann eventuell auch.......

    Ist das eine Illusion oder geht das? (Die lichtmaschine liefert genug )

    LG sven

    Hört sich ja gar nicht so schlecht an, wenn du jetzt noch, wie bereits empfohlen, einen dementsprechenden Aufbauakku hast, dir gscheite Boosterkabel (16mm2) zulegst und das ganze auch noch absicherst, darfst mit einem kühlen Wohnmobil rechnen.

    Der empfohlene 90A-Booster rechnet sich nur, wenn dein Akku die angebotene Stromstärke auch wirklich annehmen und vor allem die LiMa den auch bedienen kann....ist nämlich bei Bleiakkus nicht so unbedingt der Fall.

  9. #9
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    • empfohlene Fahrzeuglänge: bis 5 m
    • Kühlleistung: 850 Watt, 3400 Btuh
    • Verbrauch: 430 Watt
    • Stromaufnahme im Kühlbetrieb: 2 Ampère
    • Dachausschnitt: 40 x 40 cm
    • Dachstärke: 25 - 60 mm
    • Maße (LxBxH): 78,7 x 56,2 x 22,5 cm
    • Gewicht (inkl. Luftverteiler): 22 kg
    • geeignetes 12-Volt-Anschlusspaket: DC-Kit PP1


    hmmm was bedeutet:


    • Stromaufnahme im Kühlbetrieb: 2 Ampère

    warum sollte (ohne großer recherche, nur als beispiel) so ein ding nicht reichen: https://www.ebay.de/i/183179454927?chn=ps


    ps ihr seid echt klasse, und habt offensichtlich ahnung!

    danke sven





  10. #10
    thoreau Gast

    Standard

    Die 2A beziehen sich auf 230V, umgerechnet auf 12V ca. 40A plus WR-Verluste, ohne Anlaufstrom, da kommt noch ein bissl was dazu.

    Übrigens, die 1100-Klima ist ein bissl schwach auf der Brust, solltest eine Stufe höher greifen.

    und wenn rkopka 90A-Booster empfiehlt, dann deshalb, weil dein Aufbauakku auch eventuell geladen werden muss, während du die Klima betreibst.

    Bezüglich deines WR: Keine Ahnung, ich kenne den nicht, aber wenn der tatsächlich 2 kW auf Dauer, noch dazu in echter Sinuskurve kann und das ganze länger als vierzehn Tage übersteht......

  11. #11
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    hallo!

    wenn ich eine stufe höher gehe befürchte ich dass das meine lichtmaschine nicht mehr mitmacht. zum wechselrichter: ich versteh nicht ganz warum der den sie als KIT verkaufen nur 1000W kann. mein sehr bescheidenes verstänis sagt mir dass man da dann echt nimmer viel dazuhängen kann, oder gehen die davon aus dass man den KIT hat und zusätzlich noch einen wechselrichter. ich find einer solllte reichen für die zellen am dach und die klima und vielleicht mal einen laptop anhängen oder so...

    wahrscheinlich greift sich so mancher von euch verwundert an den kopf...

    lg

  12. #12
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Hengist
    Beiträge
    7.167

    Standard

    ich find einer solllte reichen für die zellen am dach und die klima und vielleicht mal einen laptop anhängen oder so...

    wahrscheinlich greift sich so mancher von euch verwundert an den kopf...

    der wechselrichter kann mit der photovoltaik nix anfangen. da bedarf es noch eines solarreglers... bei 200wp zb so etwas.
    hier wird diesel noch mit liebe verbrannt....シ
    https://darkdogontour.blogspot.com

  13. #13
    thoreau Gast

    Standard

    Wie bereits geschrieben, haben Panele erst einmal nichts mit dem WR zu tun, und wenn du daran denkst, die Klima autonom, also ohne Landstrom beim Stehen zu betreiben, vergiss es, da kommst du mit deinem Autodach für die benötigten Panele nicht aus, da geht es in den kWp-Bereich. Außerdem brauchtst einen hochstromsicheren Akku mit richtiger Kapazität, so ab wirklichen nutzbaren 600Ah aufwärts. Das können für den Wohnmobilsektor nur Bleikristall und LiFeYPo4.

    Zwei WR einbauen kann man zwar machen, ist aber sinnlos, einer mit der benötigten Leistung reicht vollkommen. Mit echten 2kW kommst eigentlich überall zurecht.

    Stell einmal fest, welche Lichtmaschine bei dir eingebaut ist und plane dann weiter, weil die 1100er-Klima echt schwach ist, ein laues Lüfterl und dafür doch großen technischen Aufwand.

  14. #14
    Registriert seit
    16.05.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo,
    also ich muss auch mal meinen Senf dazu abgeben,
    also mit dem Kit bekommst einen WR der gerade mal ausreicht für die Klimaanlage, also brauchst für den Rest im Kastenwagen einen zweiten WR. Eine normale Lichtmaschine liefert in etwa 2000W bei 14V und 150A aber bei voller Drehzahl, also am Stand laufen zB. im Stau dann hast nicht die volle Leistung, Rechnest die ganzen Verbraucher die im Fahrzeug so verbaut sind auch die normale Bord Batterie und ev. eine zweite Zusatz Batterie zu laden usw. da bleibt wenig übrig für das Betreiben der Klimaanlage, da ist die Batterie schnell leer, dazu sind dann die anderen Bauteile i dem Kit damit die Klimaanlage sich vorher abschaltet.
    Willst du über Votovoltaik das Laden der Zusatz Batterie unterstützen so brauchst einiges an Dachfläche, ich habe 2 Panele drauf mit je 1x1,6m bei 260W also 520 W max. Leistung.
    Ich habe mir dazu einen WR so in der Art wie der Link ( https://www.autobatterienbilliger.at...ndler-Inverter) zugelegt,
    da ist alles eingebaut und du brauchst nicht x verschieden Bauteile die alle untereinander verkabelt werden müssen.
    Wir haben zwar keine Klimaanlage aber wir betreiben damit den Fön die Kaffeemaschine und einen ganz normalen Kühlschrank dazu auch 2 Ladegeräte für unsere E-Scooter, Licht, TV und wenn es Kalt ist die Diesel Zusatzheizung,
    als Batterie haben wir dazu eine mit 275Ah.
    Also für das betreiben so einer Klimaanlage gibt es viele Faktoren die zu berücksichtigen sind und was man sich alles einbauen will.
    LG

  15. #15
    Registriert seit
    16.08.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Wir hatten auch eine DOMETIC Freshjet 1100 verbaut und nachträglich auf 12v umgerüstet. Jetzt nach gut 2 Jahren können wir sagen, das die Anlage trotzdem fast ausschließlich am Campingplatz auf 230v gelaufen ist. Der ganze Aufwand und die Kosten haben sich für uns nicht gerechnet. Auch wenn es theoretisch möglich ist die Anlage zu betreiben, bleiben leider zu viele Faktoren die eine Batterie sehr schnell leer sauen. Es geht halt nichts über eine Motorklimaanlage. ;-)

    Die DOMETIC Freshjet 1100 ist für uns auch unter Volllast nicht wirklich zufriedenstellend bei der Kühlleistung. Würde nächstes mal ein stärkeres Model nehmen mit dem man auch heizen kann.
    lg Markus

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •