Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Standheizung / Anlaufstrom

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    6

    Standard Standheizung / Anlaufstrom

    Hallo Camper!


    Habe mir am Wochenende eine Luft-Standheizung eingebaut (Eberspächer D1LC).
    Diese hängt am Last-Anschluss vom Solar Laderegler (Steca PR 3030).
    Akkus hab ich 2 drin (Zusammen 220Ah).. LangzeitBatterien - Solar


    Jetzt hab ich das Problem dass beim starten der Heizung diese gleich mal über 20A zieht (ca. 1min lang),
    die Spannung auf 11.3V absackt und der Laderegler abschaltet wegen Tiefentladungsschutz.


    Jetzt hab ich zwar Lösungen aber die gefallen mir nicht wirklich.


    1.
    Die Heizung direkt auf die Bordbatterien. Laderegler soll von mir aus abschalten, schaltet eh wieder
    ein wenn dann die Heizung mal läuft. Blöd ist dass ich die Akkus tiefentladen kann..
    Ev. zusätzlichen Spannungswächter der mir die Zuleitung kappt.


    2.
    Seperate Batterie nur für die Heizung, die mit der Lichtmaschine geladen wird.
    Gefällt mir auch nicht wenn man 2 Tage steht bei Minusgraden.. Zusätlichen Wächter einbaun, Bus wieder mal starten..


    3.
    2 zusätzliche 120Ah Akkus. Nur wenn ich mal knapp mit Ladung bin bekomm ich die Heizung nicht mehr an.
    Hab da zwar die Möglichkeit mit einem Schalter auf "Akkus laden mit Lichtmaschine" umzuschalten.
    Wenn ich den Bus dann abstelle muss ich wieder auf Laderegler umschalten, da hab ich dann eine Unterbrechung drin,
    Heizung aus und gleiches Problem wieder.. Hab schon an einen riesen Kondensator gedacht (Scherz)


    Hab auch ein Schaltnetzteil verbaut für externe 230VAC Versorgung aber ich steh auch oft mal irgendwo im Gelände
    herum, da gibts eher selten Steckdosen

    Hier mal ein kleiner Auszug vom Schaltplan mit der Lösung 2.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bus_el.jpg 
Hits:	207 
Größe:	224,6 KB 
ID:	5747


    Hatte schonmal wer das Problem oder einen Lösungsansatz / Denkanstoß ?


    Wär dankbar für ein paar Inputs


    LG
    Geändert von Waldgeist (11.12.2017 um 22:22 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    155

    Standard

    Hallo!
    Vielleicht ein Zeitrelais: Heizung EIN - Relais zieht an, 2 Min. = direkter Strom von Batterie; nach 2 Min. Relais fällt ab = Strom über Laderegler. Durch einen Selbsthaltekontakt wird das Wiedereinschalten des Zeitrelaises verhindert.
    Vielleicht funktioniert es, muß man aber viel experimentieren.

    schöne Grüsse joschr

  3. #3
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallo,
    wieso hängst du die Standheizung an den Lastausgang vom Laderregler? Ich würde die an den Akku klemmen, dann ist es egal ob der Laderegler abschaltet, wichtig ist bei solchen Strömen auch ein vernünftiger Kabelquerschnitt z.B. 6mm² als Zuleitung zur Standheizung mit entsprechender Absicherung.

    lg
    Franz

  4. #4
    Registriert seit
    11.12.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    6

    Standard

    Hi,
    wenn ich sie direkt an den Akku klemme habe ich keinen Unterspannungsschutz mehr den mir der Laderegler bietet.

    Die Idee mit dem Zeitrelais find ich ganz gut ! Ich glaub das probier ich

    Danke!

  5. #5
    Registriert seit
    05.12.2002
    Ort
    Spillern
    Beiträge
    4.214

    Standard

    Die Elektronik der Standheizung hat einen Tiefentladeschutz integriert... Direkt an den Akku und gut ist's ... Variante 2 für ganz ängstliche: an den (zu schwach dimensionierten) Lastausgang des Solarreglers ein Relais dranhängen, mit dem Du die Last schaltest ... dann gibt es keine Probleme mehr mit dem Kabelquerschnitt in der Solarverkableung... dann noch einen Sicherungsverteiler dahinter und alles ist sauber und störungsfrei, auch wenn der Solarregler spinnt, ist es mit dem Umstecken eines Kabels (oder einfach ein Überbrückungsschalter) wieder alles in Gang zu kriegen...
    lg,

    Martin, Natascha, Sarah, Chiara und Ragdolls Yuki und Yeti...

    ... unterwegs mit einem von vier KIA´s oder Honda ST1100 Pan European oder Honda GL1500SE Goldwing oder Honda GL1800 Goldwing - und ohne Wohnwagen.

    an 19 der ?? Forumstreffen war ich dabei

  6. #6
    Registriert seit
    11.12.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    6

    Standard

    Stimmt, grad im Manual nachgeschaut, schaltet ab 10,5V ab

    Werds jetzt direkt anklemmen.

    Danke Euch !

  7. #7
    Registriert seit
    16.05.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    16

    Standard

    also wir haben eine Planar44D Standheizung, auch direkt an die Batterie 270Ah angeschlossen,
    eine ganz Nacht bei 5 Grad geheizt und ein paar Stunden Fernsehen war für die Batterie kein Problem,
    erst als ich in der Früh den dritten Kaffee machte hat sich der Wechselrichter abgeschaltet, war dann beides gleichzeitig etwas zu viel :-)

  8. #8
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Waldgeist Beitrag anzeigen
    Stimmt, grad im Manual nachgeschaut, schaltet ab 10,5V ab

    Werds jetzt direkt anklemmen.

    Danke Euch !
    Kannst Du noch verraten welche Software Du für den E-Schaltplan verwendest?

    LG Felix

  9. #9
    Registriert seit
    11.12.2017
    Ort
    nähe Linz
    Beiträge
    6

    Standard

    Ich mach das immer mit AutoCAD.

    lg

  10. #10
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    dem Mühlfeichtl
    Beiträge
    424

    Standard

    Ich würde es, wie luftboxer schon schrieb, mal mit einer ordentlichen Zuleitung versuchen, egal wie du die Heizung anspeist. Bei der Stromaufnahme sind auch die 4 mm2 zu wenig, wenn du nur einen geringen Spannungsabfall haben willst.

    Schau mal hier: https://www.yachtbatterie.de/de/quer...erechnung.html
    Geändert von herbo (17.12.2017 um 23:51 Uhr)
    z`jung fia d`rentn owa oiweu untawegs
    (zu jung für die Rente aber immer unterwegs

    lg
    herbert+micha

  11. #11
    Registriert seit
    05.12.2002
    Ort
    Spillern
    Beiträge
    4.214

    Standard

    Zitat Zitat von herbo Beitrag anzeigen
    Ich würde es, wie luftboxer schon schrieb, mal mit einer ordentlichen Zuleitung versuchen, egal wie du die Heizung anspeist. Bei der Stromaufnahme sind auch die 4 mm2 zu wenig, wenn du nur einen geringen Spannungsabfall haben willst.

    Schau mal hier: https://www.yachtbatterie.de/de/quer...erechnung.html
    quatsch ... wenn die Heizung in der Nähe der Batterie ist, reichen auch 1,5mm2 ... hier kommt es sehr wohl auf die Länge an
    lg,

    Martin, Natascha, Sarah, Chiara und Ragdolls Yuki und Yeti...

    ... unterwegs mit einem von vier KIA´s oder Honda ST1100 Pan European oder Honda GL1500SE Goldwing oder Honda GL1800 Goldwing - und ohne Wohnwagen.

    an 19 der ?? Forumstreffen war ich dabei

  12. #12
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    dem Mühlfeichtl
    Beiträge
    424

    Standard

    Wenn des Kabel dicker wäre, hätt`s net abgeschaltet, weil bei angenommener Spannung von 12V minus 11,3 V Abschaltspannung sind das 0,7 V Spannungsverlust.
    Schon klar, dass die Leitungslänge eine Rolle spielt
    z`jung fia d`rentn owa oiweu untawegs
    (zu jung für die Rente aber immer unterwegs

    lg
    herbert+micha

  13. #13
    Registriert seit
    05.12.2002
    Ort
    Spillern
    Beiträge
    4.214

    Standard

    Hätte trotzdem abgeschaltet, weil der Schutzwiderstand im Solarregler, der den MOSFET Transistor vor zu hohen Stromspitzen schützt, bevor dieser wegen Überlast abschaltet, den Spannungsabfall an der Heizung verursacht...da muss Manucho immer an die Innenschaltung des Reglers denken
    lg,

    Martin, Natascha, Sarah, Chiara und Ragdolls Yuki und Yeti...

    ... unterwegs mit einem von vier KIA´s oder Honda ST1100 Pan European oder Honda GL1500SE Goldwing oder Honda GL1800 Goldwing - und ohne Wohnwagen.

    an 19 der ?? Forumstreffen war ich dabei

  14. #14
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    dem Mühlfeichtl
    Beiträge
    424

    Standard

    Danke, wieder was dazugelernt.
    z`jung fia d`rentn owa oiweu untawegs
    (zu jung für die Rente aber immer unterwegs

    lg
    herbert+micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •