Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52

Thema: ITALIEN mit dem Wohnmobil

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.449

    Standard ITALIEN mit dem Wohnmobil

    Hallo Forumianer!

    Ich bin zur Zeit mitten in der "Planungsphase" für unsere Fahrt nach Apulien!



    Die Sache mit dem Navi habe ich inzwischen "überdacht"!

    Wir werden wohl mit unserem alten TomTom XL und der Straßenkarte sowie einer Notiz mit der Höhe des WoMos fahren....

    Ich habe mir heute den Stellplatzführer von Promobil bestellt und nehme dann noch den ACSI-Führer mit (mit Karte );
    das wird wohl reichen.....

    Genug der "Einleitung" - zu meinen Fragen:

    Es waren ja schon einige von Euch "da unten" und deshalb hoffe ich auf rege Teilnahme,
    sprich "einige" hilfreiche Antworten.

    Autobahn:
    ist diese VIA-Card wirklich sinnvoll; spart man(n) sich da viel Zeit bei den Mautstellen?
    Bezahlung mittels Kreditkarte bei der Mautstelle: Beleg? Unterschrift?

    Rom:
    Campingplatz-Empfehlung erbeten.

    Amalfi-Küste:
    Wohnmobilfahrverbot.
    ´Habe ich mir auf Google angesehen; bei manchen Stellen verständlich; aber auf den ganzen 41 (?) Kilometern?
    Wird das überwacht?
    Besichtigung sonst wie? Mit Schiff, Bus,..?

    Neapel:
    Ausflug nach Capri.
    Zahlt sich das für einen Tag aus;
    und wenn ja, von wo weg besser: von Neapel oder von Sorento;
    allein schon wegen dem parken vom WoMo, scheint ja in/um Neapel recht schwierig zu sein?!

    Cinque Terre:
    Empfehlung CP erbeten;
    WoMo bleibt dort stehen; Zug wird genommen.

    Sonstiges:
    Wo sollte ich besonders aufpassen?
    Was sollte ich Eurer Meinung nach nicht versäumen?

    Das wird unsere erste längere Fahrt mit dem Wohnmobil.

    Wir möchten daher auf ein paar Sachen "vorbereitet" sein!

    Es werden wahrscheinlich noch ein paar Fragen kommen....
    servus,
    Bertl

    www.bertl.tv
    unterwegs mit Ford (Transit) Elnagh Marlin 57

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    8.280

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Autobahn:
    ist diese VIA-Card wirklich sinnvoll; spart man(n) sich da viel Zeit bei den Mautstellen?
    Bezahlung mittels Kreditkarte bei der Mautstelle: Beleg? Unterschrift?
    fast ueberall wo du mit der VIA card zahlen kannst kannst auch mit der kreditkarte zahlen
    von daher sinnlos
    ich halte aber wenig von der kartenzahlerei
    hatte schon zweimal heftig aerger damit
    und nur einmal wurde mir der schaden (ca 70,-) erstattet
    nur bares ist wahres

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Rom:
    Campingplatz-Empfehlung erbeten.
    definitiv villa flaminia im norden roms
    http://www.campingflaminio.com/DEU/default.asp

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Amalfi-Küste:
    Wohnmobilfahrverbot.
    ´Habe ich mir auf Google angesehen; bei manchen Stellen verständlich; aber auf den ganzen 41 (?) Kilometern?
    Wird das überwacht?
    Besichtigung sonst wie? Mit Schiff, Bus,..?
    ist ein reines politikum
    da koennen auf 95% der strecke zwei 60sitzer busse aneinander vorbeifahren ohne dass sie verlangsamen muessen
    man will halt ned dass positano zugeparkt wird
    wir sind mitten im august einfach durchgefahren
    erst 3km vor positano haben wir uns wo eingeparkt und die letzten kilometer sind wir mit dem motorrad gefahren
    wahrscheinlich gibts oeffis
    wenn ein carabinieri schlcht aufgelegt ist wird es sicher teuer
    normal kannst in sued IT aber alle uebertretungen mit 20,- bis 40,- "ohne rechnung" in ordnung bringen

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Sonstiges:
    Wo sollte ich besonders aufpassen?
    Was sollte ich Eurer Meinung nach nicht versäumen?
    Das wird unsere erste längere Fahrt mit dem Wohnmobil.
    ihr habt doch kids, oder?
    bindet sie beim planen ernsthaft mit ein
    sie sollten selber von vorne herein entscheiden ob sie lieber einen ganzen tag durchfahren und dafuer einen tag laenger am meer sind oder ob sie lieber nur zweimal 4 stunden pro tag fahren und zwischendurch was anschauen oder spazierengehen wollen aber dafuer einen tag weniger am strand sein koennen
    das eliminiert zuwar die "wie lang fahren wir noch" fragen nicht, aber im kombination mit einer ausgedruckten google maps strecke der einzelnen tage kann man die fragen mit einem punkt auf der strecke ohne probleme im handumdrehen beantworten

    viel spass

    PS:
    cinque terre ist fein!
    wir haben aber leider keinen CP tipp
    sind immer frei gestanden
    monterosso al mare ist nett
    der stellplatz aber voellig ohne ambiente und komfort
    kein strom, kein wasser, keine entsorgung
    dafuer nur 25meter zum strand
    50meter zum eisgeschaeft und zum beginn der fussgaengerzone
    fuer eine oder zwei naechte ned uebel

    lg
    g
    „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

    Sir Henry Ford; Industrieller (1863 – 1947)

  3. #3
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.449

    Standard

    Danke Gerhard,
    das ging ja flott!
    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    ihr habt doch kids, oder?
    Stefan ist schon 19 und fährt nicht mit;

    Colin wird bei Reiseantritt 20 Monate "alt" sein - also nicht gar so mitentscheiden...

    Deshalb auch ab und zu CP!
    servus,
    Bertl

    www.bertl.tv
    unterwegs mit Ford (Transit) Elnagh Marlin 57

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    833

    Standard

    aus meiner Erfahrung durchaus schon paar Tage in IT verbracht, allerdings noch als Nicht-Camper

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Autobahn:
    ist diese VIA-Card wirklich sinnvoll; spart man(n) sich da viel Zeit bei den Mautstellen?
    Bezahlung mittels Kreditkarte bei der Mautstelle: Beleg? Unterschrift?
    Vergiß die Viacard. Einfach dort anstellen wo "card" steht und mit Kreditkarte zahlen. Geht 1a. Unbedingt Beleg anfordern, wegen Nachweis (da mußt einfach ein Knopferl drücken)

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Amalfi-Küste:
    Wohnmobilfahrverbot.
    ´Habe ich mir auf Google angesehen; bei manchen Stellen verständlich; aber auf den ganzen 41 (?) Kilometern?
    Wird das überwacht?
    Besichtigung sonst wie? Mit Schiff, Bus,..?
    wann fährst du?
    Ich war dort Mai 2012 und glaub mir: du WILLST dort kein WoMo über die Amalfitana kutschieren in der Hauptsaison. Und die Story mit 2 60Pers-Bussen ist nett, aber erfunden, denn für Touristenbusse besteht eine Einbahnregelung. Die müssen (und könnten) auch ned aneinander vorbei. Die Öffis (SITA-Busse) kannst ned als Vergleich nehmen, die sind etwas schmäler und kleiner als "normale" Reisebusse.

    Es ist dort so wahnsinnig eng bei entsprechendem Gegenverkehr, das kann man sich nicht vorstellen. Und ich sag das nicht mit Abscheu, ich habs geliebt, es war großartig und ich kenn mein Auto und mir hatz sogar der Öffi-Busfahrer anerkennend gedankt, wie ich ich 200m bergauf rückwärts geschoben hab, weils sonst kein Weiterkommen gegeben hätte. Die Gegend ist wirklich extremst-ultra-megageil, aber mim Womo über die Amalfitana: tu es dir nicht an!
    Auch wegen des WoMos nicht: die Felsen hängen über (in 2m Höhe), du kannst nicht nach rechts ausweichen!

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen


    Neapel:
    Ausflug nach Capri.
    Zahlt sich das für einen Tag aus;
    und wenn ja, von wo weg besser: von Neapel oder von Sorento;
    allein schon wegen dem parken vom WoMo, scheint ja in/um Neapel recht schwierig zu sein?!
    Capri zahlt sich immer aus, aber wenn dir irgendwas an deinem WoMo und seinem Inhalt liegt: FAHR NICHT NACH NEAPEL!!!!
    Denk nicht mal dran!
    Zu eng, zu voll und nachher ist dein WomO nicht mehr da (oder ne leere Ruine).

    Und in Capri gilt Fahrverbot, also Mitnehmen ist nicht.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  5. #5
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Steiermark - GU-Süd
    Beiträge
    2.264

    Standard

    Hallo!

    Einen dringenden Rat bezüglich Maut mit Kreditkarte zahlen hab ich für dich, lies dir am besten die ganzen Artikel durch:

    "Funktioniert die Viacard nicht, oder der Automat will die Kreditkarte nicht akzeptieren, öffnet sich trotzdem der Schranken und ein Beleg wird ausgegeben", erklärt ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer.
    Der Haken dabei ist: Eine Videokamera filmt Auto samt Kennzeichen bei der Ausfahrt. "Es kann passieren, dass dem Fahrzeughalter einige Wochen später eine Zahlungsaufforderung vom italienischen Autobahnbetreiber ins Haus flattert", sagt Hoffer.

    http://www.oeamtc.at/?id=2500,1105583,,


    Auf dem Ticket findet sich unter dem Punkt „Modalità di Pagamento“ (dies ist auf dem Ticket nicht übersetzt, es bedeutet Zahlungsmodalitäten) ein „R“.
    In der Legende lässt sich finden, dass dieses R „pedaggio non corrisposto“ (Maut nicht bezahlt) bedeutet.

    http://www.europakonsument.at/cs/Sat...d=318875588293
    LG Gerry!

    Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau entscheidet die kleinen Dinge.
    Was die großen Dinge sind und was die kleinen Dinge sind entscheidet meine Frau!

    Mit Campingfrau, Minicamperin + Manuel & Skoda Octavia Combi 4x4 TDI + Dethleffs Camper 540SK unterwegs.

  6. #6
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von Allesfahrer Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Einen dringenden Rat bezüglich Maut mit Kreditkarte zahlen hab ich für dich, lies dir am besten die ganzen Artikel durch:
    daher immer den Zahlungsbeleg anfordern, da steht (wenn korrekt abgebucht wurde), die Kreditkartennummer drauf. Wenn nicht, dann weiß man, man könnte ein Problem haben.

    Aber das wird etwas aufgebauscht. Ich hab wirklich schon 100te Male die Maut mit KK bezahlt und es hat immer alles problemlos funktioniert.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  7. #7
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Steiermark - GU-Süd
    Beiträge
    2.264

    Standard

    Ich glaub auch nicht das das ein so großes Problem ist.
    Man muss nur darüber bescheid wissen und darauf achten.
    LG Gerry!

    Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau entscheidet die kleinen Dinge.
    Was die großen Dinge sind und was die kleinen Dinge sind entscheidet meine Frau!

    Mit Campingfrau, Minicamperin + Manuel & Skoda Octavia Combi 4x4 TDI + Dethleffs Camper 540SK unterwegs.

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    8.280

    Standard

    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    schon paar Tage in IT verbracht, allerdings noch als Nicht-Camper
    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    Ich war dort Mai 2012 und glaub mir: du WILLST dort kein WoMo über die Amalfitana kutschieren in der Hauptsaison. Und die Story mit 2 60Pers-Bussen ist nett, aber erfunden, denn für Touristenbusse besteht eine Einbahnregelung. Die müssen (und könnten) auch ned aneinander vorbei. Die Öffis (SITA-Busse) kannst ned als Vergleich nehmen, die sind etwas schmäler und kleiner als "normale" Reisebusse.
    Es ist dort so wahnsinnig eng bei entsprechendem Gegenverkehr, das kann man sich nicht vorstellen.
    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    wenn dir irgendwas an deinem WoMo und seinem Inhalt liegt: FAHR NICHT NACH NEAPEL!!!!
    Denk nicht mal dran! Zu eng, zu voll und nachher ist dein WomO nicht mehr da (oder ne leere Ruine).
    junger mann ich kenne dich zwar ned persoenlich aber irgendwann ist mal schluss mit lustig
    selber nie in italien campen gewesen aber einen auf dicke eier machen?
    ich lass mir sicher ned von irgendeinem dahergelaufenem rotzbuben vorwerfen dass ich luege

    und mit deiner neapel aussage disqualifizierst du dich sowieso ohne ende

    unser womo ist deutlich ueber 7m lang, 2,55m breit und knapp 3,30m hoch
    du kannst mit so einer fuhre ganz normal in neapel rumfahren (genauso wie die amalfikueste entlang) wennst des ding auch nur einigermaszen im griff hast
    dazu sind keine besonderen fahrkuenste noetig

    ist auch kein wunder weil auch alle arten von full-size LKWs dort waren zustellen, und die sind breiter und meist um gut 50% laenger als ein womo

    in neapel ist 2011 einen grossteil sogar meine frau gefahren weil ich im internet war wegen stellplaetzsuche; von denen es uebrigens ausreichend (zb direkt ums eck von den ausgrabungen) gibt

    von daher kann ich dir nur die auesserst zutreffenden zitate von hrn nuhr nahelegen
    Geändert von abo (08.01.2013 um 02:31 Uhr)
    „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

    Sir Henry Ford; Industrieller (1863 – 1947)

  9. #9
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    ich lass mir sicher ned von irgendeinem dahergelaufenem rotzbuben vorwerfen dass ich luege
    hey, komm wieder runter, so war das nicht gemeint!

    Der Reihe nach:


    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    j
    selber nie in italien campen gewesen aber einen auf dicke eier machen?
    Ich war dort (Amalfi/Neapel) noch nie Campen (in IT war ich sogar schon campen), aber was hat "campen gewesen" mit den Straßenverhältnissen zu tun? Ändern die sich, abhängig davon, wo das Bett steht? Oder das Fahrverbot für Touristen auf Capri?
    Wohl kaum, oder?

    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    und mit deiner neapel aussage disqualifizierst du dich sowieso ohne ende

    unser womo ist deutlich ueber 7m lang, 2,55m breit und knapp 3,30m hoch
    du kannst mit so einer fuhre ganz normal in neapel rumfahren (genauso wie die amalfikueste entlang) wennst des ding auch nur einigermaszen im griff hast
    dazu sind keine besonderen fahrkuenste noetig
    ich akzeptiere: du bist Gott auf Rädern, daher kommt du problemlosest durch Neapel. (Vermutlich halten sie dein WoMo für ne Hauswand und kein Auto fahren dir deshalb nicht dagegen ;-))
    Aber das ändert gar nix an den Sicherheitsverhältnissen in Neapel. Ich keine KEINEN, der dort ohne Schäden, Diebstahl, Verluste, Einbrüche wieder rausgekommen ist.
    Um deine Antwort vorwegzunehmen: du hast recht: sicher nur Einzelfälle. Aber gleich so viele davon?

    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    in neapel ist 2011 einen grossteil sogar meine frau gefahren weil ich im internet war wegen stellplaetzsuche; von denen es uebrigens ausreichend (zb direkt ums eck von den ausgrabungen) gibt
    Toll, Gratuliere. Glück gehabt, gut gemacht, nie verfahren oder falsch abgebogen und Rest siehe oben: Hauswand statt Auto.

    Zitat Zitat von abo Beitrag anzeigen
    j
    unser womo ist deutlich ueber 7m lang, 2,55m breit und knapp 3,30m hoch
    du kannst mit so einer fuhre ganz normal ... die amalfikueste entlang
    West -OSt oder umgekehrt?
    In OSt-West-Richtung rasierst du damit die Felsen, wenn du in deiner Spurt bleibst. Aber zu 100%.
    Busse haben daher ja auch Einbahnregelung (vielleicht war die 2011 noch nicht, 2012 war sie jedenfalls), weil es Stellen gibt, wo 2 Fullsize-Busse eben bei aller Fahrerkunst NIEMALS aneinander vorbei kommen.

    Natürlich kommst du mit deinem Gefährt da durch. Aber entspanntes cruisen sieht für mich anders aus. Und an einem Samstag im Juli oder August wird das zu Hölle dort.
    MfG
    Alex (AVS)
    --------------------------------------------
    jetzt endlich unterwegs mit VW Sharan und Wilk de Luxe 561 HTD

  10. #10
    Registriert seit
    13.12.2010
    Ort
    D, Nähe Regensburg
    Beiträge
    455

    Standard

    Tatsächlich fuhren Touristenbusse-Busse schon vor mehr als 10 Jahren in der Ferienzeit nur in einer Richtung an der Amalfiküste entlang.
    Bin selber damals schon mit einem solchen dort entlang kutschiert worden.
    Und Capri ist in der Hauptsaison (Frühjahr bis Herbst) unglaublich überlaufen.
    Da hilft es ein wenig, morgens mit dem ersten Boot dort an zu landen.
    Servus
    Peter

    Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
    Schlimm ist es für die Anderen...
    Ähnlich so ist es übrigens, wenn man doof ist..


    ois isi

  11. #11
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Graz
    Beiträge
    676

    Standard

    Ich bin zur Zeit mitten in der "Planungsphase" für unsere Fahrt nach Apulien!

    Da waren wir im vorigen Sommer, hat uns sehr gut gefallen und wird heuer sicher wieder besucht

    Die Sache mit dem Navi habe ich inzwischen "überdacht"!

    Wir werden wohl mit unserem alten TomTom XL und der Straßenkarte sowie einer Notiz mit der Höhe des WoMos fahren....
    Wegen der Höhe und Breite würd ich sowieso keinem Navi trauen. Auch wenn mein Dezl das angeblich kann, die Angaben sind sehr oft ein ziemlicher Schrott. Das ganze Kartenmaterial von Garmin in Italien ist nicht immer das Gelbe vom Ei. Und wenn ich denke wie gut tlw. dann die Navigation ist, möchte ich mich nicht auf Höhen- und Breitendaten verlassen

    Ich habe mir heute den Stellplatzführer von Promobil bestellt und nehme dann noch den ACSI-Führer mit (mit Karte );
    das wird wohl reichen.....
    Wir sind auch mit dem Asci unterwegs, ich hab aber auch das Internet von 3 (3 like Home) und such mir oft online etwas oder schau mir die CP Homepages an.

    Autobahn:
    ist diese VIA-Card wirklich sinnvoll; spart man(n) sich da viel Zeit bei den Mautstellen?
    Bezahlung mittels Kreditkarte bei der Mautstelle: Beleg? Unterschrift?
    Meiner Meinung nach sinnlos. Wie die anderen schon geschrieben haben geht fast überall dort auch die Kreditkarte. Ich hab damit weder mit dem Auto noch mit dem Womo jemals Probleme gehabt und wir sind doch sehr viel in Italien unterwegs. Das einzige Problem ist bei uns dass weder der obere noch der unter Schalter in der Mautstelle die richtige Höhe hat. Nach unten komm ich nicht weit genug, und für den oberen muss ich die Handbremse ziehen, mich abschnallen und aufstehen.
    Was du in Italien auf keinen Fall machen solltest, ist in einer Mautstelle zurück fahren wenn der Schranken nicht aufgeht oder du falsch gefahren bist. Das ist sautauer wenn die Polizei dich sieht und kann auch den Schein kosten (dazu gab es einen Artikel in der ÖAMTC Zeitung im vorigen Jahr)


    Sonstiges:
    Wo sollte ich besonders aufpassen?
    Wir hatten Ende August in Apulien ein Problem mit den Waldbränden. Klar im Süden brennt es immer wieder, aber wir haben 2 Tage aus nächster Nähe den Fliegern und Hubschraubern zugesehen immer mit ein wenig Bauchweh und einem Blick auf den ev. "Fluchtweg" auf dem wir wegkommen mit dem Womo. Laut den Angestellten war das Brandstiftung der Mafia und kommt öfters vor. Ob das stimmt kann ich dir nicht sagen, beunruhigend ist es aber auf jeden Fall wenn die Luft voll Rauch ist und man nicht so genau weiss wass abgeht.

    Was sollte ich Eurer Meinung nach nicht versäumen?
    Mir war auf Apulien das Herumfahren mit dem Womo zum Zweck des Sightseeings etwas zu mühsam. Der Chef unseres CP hat uns für 2 Tage ein sehr günstiges Mietauto besorgt (Zustellung und Abholung am CP) und das war für das Erkunden von Apulien meiner Meinung nach besser geeignet.

    Das wird unsere erste längere Fahrt mit dem Wohnmobil.

    Wir möchten daher auf ein paar Sachen "vorbereitet" sein!

    Es werden wahrscheinlich noch ein paar Fragen kommen....
    Viele Grüsse aus Graz
    Helga und Robert
    unterwegs mit einem Chausson Welcome 75
    ------------------------------------------------------------
    http://womo-reisen.at/

    geändert am 24.10
    Rust 2014.10
    SCS Wurzingerhof 2014.10
    Italien 2014.09


    http://www.conzept.co.at



  12. #12
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Wachau
    Beiträge
    700

    Standard

    Hallo Bertl
    Waren 2009 an der Amalfiküste und haben das folgendermaßen gelöst.
    Sind einige Tage in
    Seiano auf dem CP gestanden und haben von dort alle Ausflüge mit den Öffis (Bus, Bahn, Schiff) gemacht,
    Ist viel entspannter als mit dem Womo-
    Tolles Erlebnis war die Amalfitana mit dem Bus und mit Schiff retour.
    Wird vielleicht mit dem Kind etwas problematisch sein, aber die Amalfitana darfst mit dem Womo nicht fahren (Fahrverbot) und selbst wenn Du Dich darüber hinwegsetzt und Glück hast und nicht kontrolliert wird -
    du hast nichts davon, da Du sehr konzentriert fahren musst und ausserdem kannst Du nicht stehen bleiben, da es keine geigneten Parkplätze gibt.
    Haben selbst einen Wohnmobilisten erlebt, der umdrehen musste - das war für den die Hölle,
    Liebe Grüsse und allzeit gute Fahrt
    Günther u Campingkatze Schnurrli, unterwegs mit Chausson Welcome 98, chauffiert und umhegt von Helga

  13. #13
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    891

    Standard

    Hallo Bertl!

    Zum Reizthema Amalfiküste:
    Klar geht alles, die Frage ist dabei halt, obs Spass macht/rechtlichen Ärgerbringen kann, etc.
    Selbst bin ich um dieses sehenswerte Eck mit dem Radl heumgefahren, das war gerade ein Tagesausflug (ca. 115km) und hat sich ausgesprochen gelohnt. Auch wenn es natürlich mit allem, was Räder hat (oder zumindestens fast allem) möglich ist, durch zu kommen, stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand lohnt. Selbst mit dem Radl musste ich manchmal warten, bis die Strasse wieder passierbar war, und das war Ende April.
    Aufgefallen ist mir auch, wie wenige Parkplätze gerade an den schönsten Ecken zu finden sind. Mit dem Radl wars natürlich kein Thema, aber mit dem Auto/Wohnmobil durchfahren zu müssen, ohne die spektakulären Aussichten genießen zu können, ist schon schade.
    Radfahren kommt für euch angesichts des kleinen Nachwuchses wohl nicht in Frage. Wieweit es Sinn macht, illegal mit dem Wohnmobil hinein zu fahren, kann ich nicht sagen. Auch wieweit "inoffizielle Strafzahlungen" gut gehen, weiß ich nicht. Ich möchte es auch nicht probieren. Wenn man an den Falschen gerät (und auch die gibt es!) ist das recht schnell eine versuchte Beamtenbestechung, da wirds ungemütlich.

    Raum Neapel: Der Verkehr ist mir bei beiden Besuchen (einmal mit dem Radl, einmal mit dem Wohnwagen-Gespann) ausgesprochen unangenehm aufgefallen, chaotisch, teilweise ziemlich regellos, und mit mehr Druck dahínter als in Griechenland, wo auch nicht eben stressarm gefahren wird. Ein gewisser Vorteil ist der sehr dichte Verkehr. Der sorgt für niedrige Geschwindigkeiten, das senkt das Risiko auf schwere Unfälle. Beide Male hatte ich zwar keinen Blechkontakt, das Risiko auf einen solchen schätze ich dort auch bei vorsichtiger Fahrweise höher als sonst ein.
    Das Wohnmobil einfach so abstellen und spazieren gehen würde ich in den meisten Gegenden dort nicht. Was gut geht ist, das Wohnmobil am Campingplatz stehen zu lassen (es gibt ein paar gegenüber der Ausgrabungen von Pompeji) und mit der Schnellbahn nach Neapel hineinzufahren, auch Busse gibt es. Vielleicht gibt es ja auch bewachte Stellplätze, da kennen sich Wohnmobilisten aus. Auch die Amalfi-Küste könnte sich so per Bus befahren lassen.
    Je nach Jahreszeit könnte ein Reservieren sinnvoll sein.

    Etwas weiter im Süden lohnt Paestum einen Besuch. Die griechischen Tempel dort sind sehenswert. Blöd war an unserem Campingplatz dort nur, dass selbst Ende August eine Disco in Hörweite gelärmt hat. Dieses ständige WUMM WUMM bis weit in den Morgen nervt mich ziemlich, und wegen meines behinderten Kindes kann ich kein Ohropax nehmen. Aber auch mit Ohropax hätte die Bauchdecke vibriert.

    lg!
    georgf.

  14. #14
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.449

    Standard

    Danke erst mal für die vielen Antworten!

    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    wann fährst du?

    Capri zahlt sich immer aus,

    Und in Capri gilt Fahrverbot, also Mitnehmen ist nicht.
    Wir fahren schon im März!
    Also hoffe ich schon auf relativ wenige Touristen;

    Nach Capri machen wir, wenn überhaupt, eh´ nur einen Tagesausflug mit dem Personenschiff;
    das dort das WoMo nicht hin"darf" wusste ich schon.

    Mir ging es nur darum WO ich das Ding dann stehenlasse?
    Wahrscheinlich wäre ein Stellplatz oder CP in der Nähe des Hafens von Sorento am besten??

    Zitat Zitat von Skorpion Beitrag anzeigen

    Waren 2009 an der Amalfiküste

    ist Euer Avatarbild von dort?

    Sind einige Tage in
    Seiano auf dem CP gestanden und haben von dort alle Ausflüge mit den Öffis (Bus, Bahn, Schiff) gemacht,

    Tolles Erlebnis war die Amalfitana mit dem Bus und mit Schiff retour.
    Sowas werden wir wohl auch machen;
    Das wird wohl ein langer Tag werden....


    Also diese VIA-Card werde ich mir schenken;

    Kreditkarte habe ich mit - werde aber auch Bargeld für die Maut bereithalten....

    Tja, dies "Anzeigen" im Nachhinein;
    heute erst hat mir ein Bekannter (s)ein Schreiben aus Florenz gezeigt:

    er war doch tatsächlich im Feber 2012 mit seinem Auto in "irgendsoeiner Zone":

    100,00 Euronen!

    Und das ZWEIMAL - 30 Sekunden nach dem ersten "Blitzer" wurde er gleich nochmal in derselben Zone notiert.....

    Naja, "rauhe" Sitten dort "unten"!
    servus,
    Bertl

    www.bertl.tv
    unterwegs mit Ford (Transit) Elnagh Marlin 57

  15. #15
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Wachau
    Beiträge
    700

    Standard

    Hallo Bertl

    Das Bild ist von Capri
    Liebe Grüsse und allzeit gute Fahrt
    Günther u Campingkatze Schnurrli, unterwegs mit Chausson Welcome 98, chauffiert und umhegt von Helga

  16. #16
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Ferlach
    Beiträge
    99

    Standard Neapel

    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    hey, komm wieder runter, so war das nicht gemeint!

    Der Reihe nach:



    Ich war dort (Amalfi/Neapel) noch nie Campen (in IT war ich sogar schon campen), aber was hat "campen gewesen" mit den Straßenverhältnissen zu tun? Ändern die sich, abhängig davon, wo das Bett steht? Oder das Fahrverbot für Touristen auf Capri?
    Wohl kaum, oder?


    ich akzeptiere: du bist Gott auf Rädern, daher kommt du problemlosest durch Neapel. (Vermutlich halten sie dein WoMo für ne Hauswand und kein Auto fahren dir deshalb nicht dagegen ;-))
    Aber das ändert gar nix an den Sicherheitsverhältnissen in Neapel. Ich keine KEINEN, der dort ohne Schäden, Diebstahl, Verluste, Einbrüche wieder rausgekommen ist.
    Um deine Antwort vorwegzunehmen: du hast recht: sicher nur Einzelfälle. Aber gleich so viele davon?



    Toll, Gratuliere. Glück gehabt, gut gemacht, nie verfahren oder falsch abgebogen und Rest siehe oben: Hauswand statt Auto.


    West -OSt oder umgekehrt?
    In OSt-West-Richtung rasierst du damit die Felsen, wenn du in deiner Spurt bleibst. Aber zu 100%.
    Busse haben daher ja auch Einbahnregelung (vielleicht war die 2011 noch nicht, 2012 war sie jedenfalls), weil es Stellen gibt, wo 2 Fullsize-Busse eben bei aller Fahrerkunst NIEMALS aneinander vorbei kommen.

    Natürlich kommst du mit deinem Gefährt da durch. Aber entspanntes cruisen sieht für mich anders aus. Und an einem Samstag im Juli oder August wird das zu Hölle dort.


    Hallöchen aus Ferlach

    Wir wollen im Sommer über die Toscana bis Neapel Fahren. Was ist jetzt drann mit den geschichten über Neapel.
    Wirklich so krass oder wird es überbewertet.

    mfg

    Ewald und Andrea

  17. #17
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Österreich.
    Beiträge
    4.571

    Standard

    Wir wollen im Sommer über die Toscana bis Neapel Fahren. Was ist jetzt drann mit den geschichten über Neapel.
    Wirklich so krass oder wird es überbewertet.
    Naja, was willst denn hören? Garantie kann man keine abgeben. das meiste sind aber Räubergeschichten und eigenes Fehlverhalten. Mit guten Nerven und ein wenig Südländerstraßenverkehrsverständnis ist auch eine Fahrt in Neapel zu bewältigen. ich denk die privaten Mafiabezahlparkplätze sind die sichersten. Nix protzen und a bisserl wachsam sein heißt die Devise.
    Falls jemand leicht aus der Ruhe zu bringen ist empfehle ich die Öffis.
    Achtung! In den Öffis sind nur Handtaschenhunde erlaubt. Alles was auf eigenen Beinen stehen und in kein Gefriersackerl passt muß draussen bleiben.
    @Rest:
    Zur Küstenstraße Amalfiküste:
    Wir haben (Ostern 2009) am CP Sant Antonio in Vico Equese genächtigt uns sind mit der Bahn nach Sorrento und mit dem öffentlichen Bus nach Amalfi. Schiff ging zu dieser Zeit keines retour, also wieder Bus und Zug. Einbahnregelung gab es da keine ich glaub mich aber an 1 oder 2 Ampelregelungen zu erinnern.
    Die Amalfitana wäre auf eigener Achse locker zu fahren, wäre es mit Womo und Wowa nicht verboten. Ich glaub da nicht an Politikum sondern eher "aus Erfahrung wird man schlau". Sollte da mal so manch ungeübter Wowafahrer über längere Strecke zurückstoßen müssen, endet dies sicher im Chaos. Ähnliches gilt sicher auch für Autobahn-Womotouristen. Das Verbot war früher nur auf die Hochsaison beschränkt, der zunehmende Wowa/Womo-Tourismus dürfte aber zu einem umdenken geführt haben. Der Hauptgrund dürfte in der Behinderung des öffentlichen Verkehrs liegen.
    Einen Carabinieri bestechen würde ich nicht mal wagen wenn er es vorschlägt. Egal wie weit im Süden.
    Die Gegend ist wunderschön ich wünsche allen die eine solche Fahrt andenken eine schöne Reise!

    Nix zittern! Einfach fahren!
    lg Ferdl


    www.ferdls-seite.at

    Aktualisiert am 26.10.2014

    Sommerulaub 2014

    NEU:
    http://www.ferdls-seite.at/GR2014SA.htm

  18. #18
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    8.280

    Standard

    Zitat Zitat von AVS Beitrag anzeigen
    hey, komm wieder runter, so war das nicht gemeint!
    kein problem

    ich hatte wohl auch einen etwas anstengenden tag gestern
    sorry

    aber im ernst:
    ICH selber bin mit dem womo die SS163 bis positano schon selber gefahren
    mitten im august

    ich darf dir versichern dass die komplette strecke von castellamare die stabia bis positano problemlos mit einem sattelschlepper oder 60sitzer bus befahrbar ist

    die strecke ist durchgehende eng, so wie halt in ganz sueditalien
    da isses in rom teilweise enger oder in diversen provinz- oder hafenstaedten, vor allem wegen der wild geparkten autos

    gefuehlsmessig war die SS145 von neapel raus sogar merklich enger als die SS163, ab sorrent (dort beginnt das womo-fahrverbot) war es eher wieder locker zu fahren

    hier ist ein foto eines "durchschnittlichen teils" der strecke (womo verboten)
    http://maps.google.at/maps?q=amalfi&...12,270.27,,0,0

    und hier der nach meiner erinnerung "engste" teil
    http://maps.google.at/maps?q=amalfi&...3,,0,9.29&z=20

    und das hier sind die "gefaehrlichen " ueberhaengenden felsen
    http://maps.google.at/maps?q=amalfi&...,,0,15.71&z=20
    macht euch doch selber ein bild und klickt die strecke in google streetview durch
    ist durchgehend erfasst..


    und die pauschalaussage "bloss nicht neapel" kann doch wirklich ned dein ernst sein, oder?
    ich hetze wenns sein muss einen womo fahrer auch in wien in eine gassenkombination aus der er nimmer rauskommt, das ist doch keine kunst.

    wir waren schon mehrmals in neapel
    und ja es gibt dort viele autos
    je weiter du ins zentrum bzw je weiter du von den grossen hauptdurchzugsstarssen wegfaehrst desto enger wird es
    ueberraschenderweise war es bei uns IMMER so dass es von ecke zu ecke enger wird und du dir denkst .. mist, bei der naechsten geht es sich nimmer aus .. und dann war ploetzlich wieder eine einmuendung in eine hauptstrasse da und alles war gar kein problem

    da habe ich zb palermo viel unerfreundlicher in erinnerung

    aber das ganze ist doch ein gesamtitalienisches thema
    wer vorhat dort mit dem womo die verkehrsregeln mit deutscher gruendlichkeit einzuhalten der wird hoffnungslos verzweifeln
    parken duerftest du mit dem womo dort eigentlich landesweit nirgendst weil du immer ueber die begrenzungen rausstehst, und in meinem fall ned zu knapp
    und die strassen sind dort generell zu 90% fuer fahrzeuge der groesse des fiat panda konzipiert
    des geht mit dem LKW/ womo sowieso ned
    ist aber interessanterweise kein problem
    man kann fast immer drauf vertrauen dass die entgegenkommenden eh immer rechtzeitig zur seite fahren (das nennt man den "vertrauensgrundsatz" glaube ich)
    ;-)

    wer auch nur ein bisserl ein gefuehl fuer die abmessungen seines fahrzeuges hat und ned allzusehr zaudert der faehrt auch in den engen strassen sueditaliens sehr stressfrei
    wichtig ist es, wenn noetig, immer zeitgerecht und eindeutig die gegenspur in beschlag zu nehmen, dann bleibt der gegenverkehr eh stehen.

    lg
    g
    Geändert von abo (08.01.2013 um 22:40 Uhr)
    „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

    Sir Henry Ford; Industrieller (1863 – 1947)

  19. #19
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.449

    Standard

    da bin ich wieder....
    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen

    Es werden wahrscheinlich noch ein paar Fragen kommen....
    Habe schon wieder was zum fragen:
    Thema Gasflasche

    Ich habe bereits die SuFu benutzt, fand aber meistens nur:

    "füllen der Flaschen ist nicht gestattet"

    oder

    "die italienischen Flaschen sind wahrscheinlich zu hoch"

    Ich nehm jetzt mal ZWEI 11er Alu mit, natürlich voll.

    Wie bekannt ist der Knirps mit und das heißt wir werden wahrscheinlich jede Nacht heizen!

    Ab und zu kochen;

    Wie lange wir aus sind? 4 Wochen!

    Also was soll ich jetzt machen? Soll ich mir hier bei uns bei einem "Gasflaschentandler" einen Satz Euro-Adapter kaufen - zum (illegalen) befüllen einer Flasche "unten"

    ODER

    nur mit einer 11er Alu losfahren und gleich beim ersten Stop eine italienische "probieren" und diese bei der Ausreise (also beim letzten Stop) wieder retournieren...?

    WIE hoch sind denn die nun genau...?

    WER hat dieses "Problem" schon mal wie gehabt und gelöst?

    Auf "Treitlers" HP schreibt "er" das ein füllen schon möglich war; man(n) muss den Tankwart nur "überreden"!

    Zitat Zitat von garmin12 Beitrag anzeigen
    Da waren wir im vorigen Sommer, hat uns sehr gut gefallen und wird heuer sicher wieder besucht

    Wir sind auch mit dem Asci unterwegs, ich hab aber auch das Internet von 3 (3 like Home) und such mir oft online etwas oder schau mir die CP Homepages an.[/COLOR]

    Frage dazu:
    Wie sieht es denn allgemein mit freiem w-lan aus?
    Sollte ich "unbedingt" so einen 3er-Stick mithaben;

    bin dort kein Kunde.....


    Was du in Italien auf keinen Fall machen solltest, ist in einer Mautstelle zurück fahren wenn der Schranken nicht aufgeht oder du falsch gefahren bist. Das ist sauteuer wenn die Polizei dich sieht und kann auch den Schein kosten[/COLOR]
    Danke für den Tipp!


    Zitat Zitat von Skorpion Beitrag anzeigen

    Das Bild ist von Capri
    Schaut super aus dort - freu mich schon auf so eine Aussicht!

    Zitat Zitat von Ferdlnand Beitrag anzeigen

    Nix zittern! Einfach fahren!
    Eh´ kein zittern da - nur "vorbereiten"....

    servus,
    Bertl

    www.bertl.tv
    unterwegs mit Ford (Transit) Elnagh Marlin 57

  20. #20
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    8.280

    Standard

    Zitat Zitat von bertl27 Beitrag anzeigen
    Tja, dies "Anzeigen" im Nachhinein;
    heute erst hat mir ein Bekannter (s)ein Schreiben aus Florenz gezeigt:
    er war doch tatsächlich im Feber 2012 mit seinem Auto in "irgendsoeiner Zone":
    100,00 Euronen!
    Und das ZWEIMAL - 30 Sekunden nach dem ersten "Blitzer" wurde er gleich nochmal in derselben Zone notiert.....
    Naja, "rauhe" Sitten dort "unten"!

    hi

    sowas zahlt man ned
    ich hab auch an haufen so zuschreiften von eionem salzburger inkassobuero
    kennzeichentausch auf der zulassungsstelle kostet 15,- oder so und das thema ist auch fuer den naechsten italienurlaub gegessen

    @amalfi:
    parkplatz ist tatsaechlich ein echtes problem
    das wird auch der grund fuer die fahrverbote sein

    und die einbahnregelung gibt es damit die strasse auf einer seite verparkt werden kann, gibt ja sonst keine parkplaetze da wenn alle hotels voll sind

    lgg
    „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

    Sir Henry Ford; Industrieller (1863 – 1947)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •